Zuletzt geändert am 30. Dezember 2014 um 09:00 Uhr


Harrods London – Spätestens seit der legendären Mr. Bean Szene, in welcher er den Strom des gesamten Kaufhauses mal eben so ausschaltet, ist das luxuriöse Kaufhaus Harrods weltbekannt. Nicht nur gut betuchte Menschen oder Touristen kaufen hier ein, sondern auch die Royals tätigen hier häufig ihren Einkauf – nicht selten wird im letzeren Fall das ganze Kaufhaus zeitweise geschlossen. Das Harrods befand sich von 1985 bis 2010 im Besitz des ägyptischen Unternehmers und Milliardärs Mohamed Al-Fayed, ehe er dieses an den Investor Qatar Holding für geschätze 1,5 Mrd. Pfund veräußerte.

Wie komme ich zum Harrods? Wie sind die Öffnungszeiten?

Das noble Kaufhaus befindet sich in der Brompton Road im Bezirk Royal Borough of Kensington and Chelsea, einen Steinwurf entfernt vom Hyde Park. Mit der Underground erreichst Du das Harrods am besten, indem Du an der Station Knightsbridge aussteigst – diese Station ist eine Station der Piccadilly Line. (Blau). Mit dem Bus kommst Du auch dorthin, die Linie 14, 74, 414, C1 sowie die Nachtbusse N74 und N97.  Mit der C1 dauert es von/zur Victoria Station nur ca. 10 Minuten. Das Kaufhaus hat folgende Öffnungszeiten: Werktags von 10:00-20:00 Uhr, Sonntags von 11:30-18:00 Uhr. Wichtig zu wissen ist auch, dass man hier keine größeren Koffer oder Taschen mit hinein nehmen darf. Es soll auch vorkommen, dass man bei unpassender Kleidung nicht hereingelassen wird, was ich jedoch selbst persönlich noch nicht erlebt habe, auch mit Shorts und Flip-Flops nicht.

Was erlebt man im Harrods in London?

Das Harrods bietet einem eigentlich alles, was das Herz begehrt. Angefangen bei sehr wertvollen Designer Produkten wie Taschen, Anzügen, Klamotten oder Schmuck – hier gibt man gerne mal für eine Tasche 20.000 Pfund aus. Eigentlich ist das Kaufhaus sehr vergleichbar zu dem KaDeWe in Berlin, zumindest was die Preise anbelangt.

Harrods 2

Es gibt aber auch Abteilungen, die sind für uns „Normalos“ bezahlbar. Da wäre zum Beispiel die für Kinder wirklich aufregende Kinderabteilung. Hier findet man alles Rund um Spielsachen, vorgeführt von einem der zahlreichen Mitarbeiter des Kaufhauses. Ich kann mir gut vorstellen, dass Kinder hier nicht ohne weiteres diese Abteilung wieder verlassen würden.

Harrods toys

Eine weitere richtig schöne Abteilung ist zur Weihnachtszeit die Weihnachtsabteilung. Diese ist jedes Jahr anders dekoriert. Hier findet man ausgefallene Dekoration, cooles Geschenkpapier, und sicherlich auch das ein oder andere Geschenk. Eine große Weihnachtskugel für den Tannenbaum mit der Aufschrift „Harrods“ macht auf jeden Fall Eindruck an jedem Weihnachtsbaum.

harrods christmas 1

Eine ebenfalls sehr gute und auch bekannte Abteilung ist die Lebensmittel-Abteilung des Kaufhauses, die sogennante „Food Hall“. Hier findet man wirklich alles, von Delikatessen aus der Frische-Abteilung bis hin zu Backwaren zum sofort Essen, Tee und Kaffe, Blumen, Süßigkeiten, Fleisch, Käse und vieles vieles mehr. Es lohnt sich wirklich einmal die vergleichsweise günstigen Backwaren zu probieren. Zudem kann man im Harrods sehr gut „essen gehen“, wie zum Beispiel Sushi, Fisch, Hausmannkost usw. Die Kapazitäten sind zwar begrenzt, aber man findet immer irgendwo einen Platz.

Harrods 4 Food Hall

Harrods backery

Neben diesen Abteilungen gefallen mir auch die Technik Abteilungen, die wirklich coole Dinge verkaufen, die Sport Abteilung, welche neben Fussball Sachen auch traditionelle Sportarten im Sortiment haben, wie Reiten, Croquet usw. und die Möbelabteilung, wo man sich auch mal in die Betten der Reichen legen kann.

Mein Fazit: Das Harrods ist auf jeden Fall einen Besuch wert, allein schon wegen der Food Hall. Ich würde das Kaufhaus aber im Winter oder Herbst besuchen, wer möchte schon bei gutem Wetter London aus einem Kaufhaus betrachten? Es ist ein super Ausflugsziel bei schlechterem Wetter oder, wenn man Hunger hat! Weitere Shopping Tipps findest Du hier.

harrods 1

Harrods 3

Harrods flowers

Autor

Schreibe einen Kommentar

*