Piccadilly Circus – keine gewöhnliche Straßenkreuzung

Kaum ein Ort ist in London so bekannt wie der Piccadilly Circus. Für Touristen ist es ein Magnetpunkt, ein Ort, der unwahrscheinlich oft besucht wird. Fragt man die Londoner selbst, dann hört man meistens nicht so gute Stimmen zu der wohl bekanntesten Straßenkreuzung der Welt – eine sehr verstopfte, die man als Autofahrer lieber meiden sollte. Trotz allem ist der Piccadilly Circus Treffpunkt von Menschenmassen, Ort der Entspannung nach einem anstrengenden Shopping-Trip, beliebtes Fotomotiv und eine riesige Werbeanzeige.

Piccadilly Circus im Herzen Londons

Seit knapp 200 Jahren (1819) gibt es diesen Circus, ein runder öffentlicher Platz, bereits. Der Verkehrsknotenpunkt verbindet wichtige Straßen der Stadt – die Regent Street, die Shaftesbury Avenue, die Coventry Street und die Piccadilly. Vom Piccadilly Circus aus sind es entlang der Regent Street nur wenige Minuten zum St. James’s Park und zum Parliament Square/London Eye. Entlang der gleichen Strasse in die andere Richtung gelangt man in nur wenigen Minuten zur Oxford Street.

Piccadilly Circus

Der Name Piccadilly stammt von den damals beliebten Kragen, welche vor allem adlige Menschen trugen. (Auf Spanisch lautet dieser Kragen picadillo). Während seiner Existenz wurde der Piccadilly Circus drei Mal umgebaut. Die Werbetafeln gibt es bereits seit 1900. Es ist seit den 80er Jahren nur noch erlaubt auf dem Gebäude Regent Street Ecke Shaftesbury Avenue anzubringen. Coca-Cola, Mc Donalds, TDK oder Samsung schalten hier unter anderem ihre Werbung.

Piccadilly Circus Infrastruktur

Wie schon erwähnt kann man vom Piccadilly Circus viele Ausflugsziele per Fuß erreichen. Der Trafalgar Square liegt übrigens auch nur wenige Gehminuten zu Fuß entfernt. Wer keine Lust hat zu gehen, der kann auch mit der Underground/U-Bahn fahren. Die Piccadilly Line und die Bakerloo Line fahren von hier aus. Zudem hast Du die Möglichkeit, eine der zahlreichen Bus-Linien zu benutzen. An allen viel Straßen findest Du die Bushaltestellen.

Piccadilly Circus Nachtleben

Der Piccadilly Circus schläft nie. Die meisten Geschäfte haben hier eh bis 9 oder 10 Uhr Abends auf. Danach ist buntes Treiben auf dem Platz zu beobachten. Zahlreiche Clubs sowie die direkte Lage zu dem Leicester Square, Soho und China Town machen den Piccadilly Circus gerade bei jüngeren Leuten sehr beliebt. Wer lieber etwas zu Essen haben möchte, der kann dies in einem der vielen Restaurants tun.

controlled drinking zone

Piccadilly Circus Shopping

Der Piccadilly Circus ist ebenfalls Ausgangspunkt vieler Shopping-Touren. Die kurze Entfernung zur Oxford Street allein ist schon ein Grund, warum viele hier starten. Aber auch direkt am Piccadilly Circus findet man einige gute Läden, wie z.B. The Sting oder das Lillywhites Sportgeschäft. Entlang der Regent Street findet man sehr viele Geschäfte, die zum Bummeln einladen. In der Piccadilly findest Du ebenfalls viele Läden. Entlang der Straßen gibt es eine Menge Boutiquen und teure Geschäfte.

Fazit

Der Piccadilly Circus gehört zu einem London Trip einfach dazu, egal, was man hier machen möchte. Die Möglichkeiten, die einem der Platz bieten, sind nahezu unbegrenzt.

Piccadilly Circus Morning