Zuletzt geändert am 19. August 2017 um 20:37 Uhr


Aussichtspunkte in London gibt es sehr viele, aber die meisten kosten sehr viel Geld (z.B. London Eye, The Shard) oder man kommt erst gar nicht dorthin ohne auf irgendeiner komischen Gästeliste zu stehen (z.B. the gherkin restaurant). Ich habe daher mal meine Lieblings-Aussichtspunkte in London für dich gesammelt, die entweder kostenlos zugänglich sind oder nur minimal kosten.

Hampstead Heath Park Aussicht – super geil

Der Hampstead Heath Park liegt etwas nördlich gelegen, aber noch gut zu erreichen ohne sich ein Bein rauszureißen. Im Hampstead Heath Park gibt es nicht nur Grünflächen zum Sonnen und Entspannen, sondern hier wird viel Fußball und Cricket gespielt. Zudem gibt es hier ein Freibad/Schwimmbad (Parliament Hill Lido), was gerade im Sommer immer voll ohne Ende ist. Der Park ist aber besonders beliebt und bekannt für eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline von London, wie du auf dem Bild unten sehen kannst. Du erreichst diesen Aussichtspunkt schnell per „U-Bahn“ mit der Overground-Linie, die Station Gospel Oak ist deine und dann bis du schon da. Per Bus kannst du auch hinkommen, nimm die Linie C11.

Die Aussicht vom Hamstead Heath Park
Die Aussicht vom Hamstead Heath Park

The Royal Parks – Greenwich Park

In Greenwich gibt es eine extrem schöne Aussicht auf London. Greenwich selbst ist schon so einen Besuch wert (Bericht hier), aber der Park und die Aussicht sind nochmal ein besonderer Leckerbissen. Du erreichst den Park stilvoll per Boot (Greenwich Pier), das kostet nur bisschen extra aber lohnt sich enorm (siehe Bericht oben). Alternativ nimmst du die DLR über Cutty Sark.

 

London Greenwich
Die Aussicht vom Greenwich Park
Die Aussicht auf das Bankenviertel „Canary Wharf“ vom Greenwich Park aus
Diese Aussicht auf London erhält man, wenn man ein kleines Stück höher direkt zum Royal Observatory im Greenwich Park geht – traumhaft!

Emirates Air Line

Über die Seilbahn Emirates Air Line habe ich erst vor kurzem berichtet (siehe hier). Der Ausblick über die Themse, the o2 und den London City Airport sind fantastisch und immer eine Fahrt wert. Die Fahrt kostet nur je nach Tarif wenige Pfund und sollten im Reisebudget dafür reserviert werden. Du erreichst die Emirates Airline vorzugsweise und schnell per U-Bahn, Station North Greenwich über die Jubele Line.

Aussichtspunkt Emirates London
Die Aussicht von der Emirates Airline

One New Change

Das One New Change ist ein großes Einkaufszentrum neben der St. Pauls Cathedral. Das Einkaufszentrum hat auf dem Dach eine große Dachterrasse mit Aussichtsplattform und Bistro/Bar. Der Blick über St. Pauls und der Stadt ist wunderbar, man kann weit hinter das London Eye schauen. Der Zutritt zur Dachterrasse ist kostenlos. Das One New Change befindet sich 100 Meter östlich zur St. Pauls (eigentlich direkt daran). Das St. Pauls erreichst du am besten per U-Bahn mit der Central Line (Station St. Pauls).

Der Aussichtspunkt des One New Change
Der Aussichtspunkt des One New Change

Tate Modern Aussichtsplattform

Das Tate Modern (siehe Bericht) hat in einem oberen Stockwerk ein Restaurant mit großem Balkon. Von hier aus lässt sich ideal auf die Themse und auf St. Pauls schauen. Du erreichst Tate Modern über die Millennium Bridge vom St. Pauls. Der Eintritt ist kostenlos bzw. gegen freiwilliger Spende.

Tate Modern Aussichtspunkt London
Der Aussichtspunkt des Tate Modern

Das Monument

Das Monument ist ein Denkmal, was um die 50 Meter hoch ist und für Erwachsene 4 GBP und Kinder 2 GBP kostet. Die 311 Stufen muss man zwar schaffen, aber dann erhält man als Belohnung einen richtig geilen Ausblick über die ganze Stadt, in alle Himmelsrichtungen. Einen ausführlichen Artikel zum Monument kannst Du hier lesen.

Fantastische Sicht über ganz London und auf die Tower Bridge
Fantastische Sicht über ganz London und auf die Tower Bridge

Primrose Hill

Der Primrose Hill ist ein kleiner an den Regent’s Park angrenzender Hügel, von dem man einen traumhaften Blick auf die Skyline von London hat! Hier versammeln sich regelmäßig viele Menschen, um den Blick zu genießen und dabei zu entspannen. Der Primrose Hill ist nur ca. 10 Minuten zu Fuss von Camden Town entfernt, der Weg hierin ist also recht simpel und ein Besuch hier lässt sich toll mit Camden verbinden! Weitere Infos über den Primrose Hill gibt es hier.

Der Ausblick vom Primrose Hill ist einzigartig und kostenlos zugleich!

Wie sieht es bei dir aus?

Was ist deine favorisierte Aussicht? Hast du noch andere Aussichtspunkte, die hier noch nicht stehen? Gerne kannst du diese in einem Kommentar nennen, ich würde mich sehr freuen!

Autor

23 Kommentare

  1. Musste gerade feststellen, dass zu meiner Reisezeit Anfang Januar das London Eye geschlossen ist. Bin also sehr froh hier deine Tipps gefunden zu haben!
    Hampstead Heath und Greenwich stehen sowieso auf der Liste, aber die Seibahn hatte ich nicht auf dem Schirm.

  2. Die Paramount Bar im 32. Stock direkt an der tube totteham Court road hat einen super Ausblick hinter Glas. Gratis! Wer danach noch Essen, Cafe oder Cocktail will findet das eine Etage tiefer. Die Öffnungszeiten sind klasse: von morgens Frühstück bis spät abends durchgehend. Gerade für Fotos zur blauen Stunde sehr gut.
    Die Möbel in der bar sind wie time warp in die sixties!
    Einfach mutig durch die Baustelle und durch die etwas abweisend wirkende Eingangshalle stapfen.

  3. Vom Primrose Hill hat man ebenfalls einen sehr tollen Blick über die Stadt und kann anschließend noch schön durch den Regents Park spazieren gehen.

  4. Finde deinen Blog prima! Bin selbst ein sehr großer London-Fan und mindestens 2x im Jahr privat dort….

    Seit 2014 gibt es „The Sky Garden“ – mit einem herrlichen Ausblick über London!
    Der Eintritt kostet prinzipiell nichts, man muss sich nur mind. 3 Tage vorher auf der Website anmelden. Alternativ kann man auch in einem der drei Restaurants einen Tisch buchen und beim Essen die Aussicht genießen! (Empfehlung: Brasserie Darwin, ist erschwinglich)

  5. Super Tipps, tausend Dank.
    „The Monument“ war klasse und „One New Change“ ein sehr guter Tipp. Grandiose Dachterrasse

  6. Hi, wir kommen gerade frisch aus London und wollten den tollen Tipp mit dem centre point Ausblick ausprobieren. Leider ist das Gebäude jetzt total in Plastikplanen verhüllt und man kann nicht rein. Schade.

  7. Wir fahren am Samstag nach London. Habe als Tipp bekommen, dass gegenüber vom London Eye ein Krankenhaus wäre. Einfach bis in die oberste Etage fahren und man hat einen super Ausblick.

    Aber welches Krankenhaus es ist??? Hab versucht Bilder von den umliegenden Krankenhäusern zu googlen, aber bin mir nicht sicher welches es sein soll. Waterloo Health Clinic müsste das nächstgelegenste zum London Eye sein. Kennt das jemand?

    • Das ist das St Thomas’ Hospital, was Du meinst. Diesen Tipp gibt es schon lange, auch, dass man dort oben essen kann. Ich habe es einmal versucht und wurde am Empfang abgehalten, als ich darauf sagte, ein Verwandter würde hier liegen (was natürlich gelogen war), hat sich die Schlinge immer fester gezogen und ich musste schließlich gehen. Aber man kann durchaus auch Glück haben und keiner hält einen auf, ja.

  8. Hallo,
    schöne, informative Seite!
    Die Tipps über Londoner Aussichtspunkte finde ich richtig prima.

    Weißt du vielleicht, ob man auf der „St. Paul’s Cathedral Kuppel“ fotografieren darf.
    Innerhalb nicht, das habe ich schon mehrfach nachlesen können. Aber wie verhält es sich auf der Aussichtskuppel? Vielleicht weißt du es ja?!

    • Soweit ich weiß ja, drinnen ist es verboten, weil man nicht möchte, dass die Kameras die ganze Zeit Geräusche machen beim Auslösen und weil der Blitz eventuell die Oberflächen langfristig angreifen könnte.

  9. Hallo Tim, hallo Leser, war Anfang April 16 in London . Wir sind Abends zum Sonnenuntergang hingefahren. Haben den Sonnuntergang auf der Hinfahrt und die Nachfahrt auf dem Rückweg erlebt. Ein echtes Erlebnis. Die Emirates Air Line (cable car) war für uns umsonst. Beim Einsteig mußten wir die Oysterkarte ans Terminal halten, sind dann nicht ausgesteigen und zurückgefahen und konnten dann ohne die Qytercard nochmal an Terminal anzuhalten aussteigen. Der Ansturm war gering , es war nur nur jede 3 Gondel besetzt.

  10. Einen lohneswerten Ausblick gibt es auch vom AllyPally.
    Alexandra Palace

    Mit der Piccadelly-Line bis Wood Green und von dort aus mit dem Bus W3 weiter

Schreibe einen Kommentar

*