Zuletzt geändert am 28. Februar 2015 um 06:45 Uhr


In diesem Artikel möchte ich Dir gerne den Club KOKO vorstellen. Der Club ist in London sehr bekannt und beliebt, sowohl beim Londoner als auch bei vielen Touristen. Der Club ist nicht nur eine Diskothek, sondern eine Live Music Bar bzw. Diskothek, das bedeutet, dass hier die Musik noch wirklich live gemacht wird und nicht einfach aus dem Computer kommt. Was Dich im KOKO alles erwartet, erfährst Du in diesem Artikel.

koko club london
Eine wirklich tolle Atmosphäre – Foto: © KOKOLondon

Über das KOKO

Das KOKO bezeichnet sich selbst als Live-Musik / Club Veranstaltungsort. Ursprünglich war das KOKO das Camden Theatre und wurde am zweiten Weihnachtstag 1900 von der berühmten Schauspielerin Ellen Terry eröffnet. Im Jahre 1909 wurde das Theater umbenannt in das Camden Hippodrom und war ein Varieté-Theater, wo Charlie Chaplin regelmäßig aufgetreten ist. 1913 wurde es dann zu einem Kino umfunktioniert, in denen unter anderem kostenlose Veranstaltungen für Kinder über die Weihnachtstage durchgeführt worden sind. 1940 wurde das Kino schließlich geschlossen, bevor es 1945 für knapp 20 Jahre zum BBC Theater wurde. Im Jahr 1970 wurde der Ort als „The Music Machine“ wiedergeboren und fand einen Platz im Herzen des Punks. Hier spielten sowohl die Sex Pistols als auch Iron Maiden oder The Clash live. 1982 wurde der Camden Palace geboren – ein Treffpunkt für die coolsten Kids in London, an dem unter anderem Madonna eines ihrer ersten Konzerte gab.

Eine Kulisse, die beeindruckt - Foto: © KOKOLondon
Eine Kulisse, die beeindruckt – Foto: © KOKOLondon

Seit der Eröffnung des KOKO, wie es heute ist, im Jahr 2005 sind einige echte Musiklegenden hier aufgetreten: Noel Gallagher hielt hier ein spontanes Konzert, Coldplay hielten ihre Promi-gefüllte „X & Y“ Album Launch im KOKO ab. Auch Madonna lässt sich im KOKO immer wieder blicken. Heutzutage findet im KOKO alles mögliche statt, keine Musikrichtung wird hier außen vor gelassen. Ob Rock, Pop, R’n’B oder House, hier kommt jeder auf seinen Geschmack. An jedem Tag tritt ein anderer Künstler auf, dementsprechend ist die Musikrichtung immer variabel.

Das Interior des Clubs - Foto: © KOKOLondon
Das Interior des Clubs – Foto: © KOKOLondon

Wo finde ich das KOKO?

Das KOKO befindet sich in der 1A Camden High Street, direkt an der Underground Station Mornington Cresent. Dorthin gelangst Du mit der Northern Line. Alternativ kommst Du zum Club auch gut per Fuß von Camden Town aus.

Hier findest Du das KOKO -  Quelle: Google Maps
Hier findest Du das KOKO – Quelle: Google Maps

Wo bekomme ich Tickets her?

Tickets bekommst Du auf der Website vom KOKO unter Box Office. Je nach Act kostet der Eintritt um die 6 GBP, kann aber natürlich auch deutlich höher ausfallen. An Wochenenden sind meistens allgemeinere, günstigere Club-Abende auf dem Plan. Wenn ein Event nicht ausverkauft ist, kann man Tickets aber auch an der Abendkasse vor Ort kaufen.

Wann hat das KOKO geöffnet?

Das KOKO hat Stage-Time von sonntags bis donnerstags. Freitage und Samstage sind in der Regel normale Club Show, wenn Acts an diesen Tagen spielen, dann meist nicht vor Mitternacht. An Stage Time Abenden öffnet der Club um 19.00 Uhr, samstags öffnen die Türen gegen 21.00 Uhr.

Eintrittsbedingungen des KOKO

Der Eintritt in den Club wird Dir ermöglicht, wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist. Offiziell gibt es keinen Dress Code, jedoch solltest Du trotzdem für einen Club-BEsuch entsprechend gekleidet sein (keine Flip-Flops, keine Shorts usw.) Du darfst kleine Kameras mit in den Club bringen. Kleinere Gepäckstücke können übrigens im Club deponiert werden.

Fazit

Das KOKO in London ist einer der angenagtesten Clubs der Stadt. Ein Besuch lohnt sich hier meiner Meinung nach auf jeden Fall, alleine schon wegen der Live-Musik und der tollen Atmosphäre. Der Club sieht von innen aus wie ein altes Theater, das kann nicht jeder Club von sich behaupten. Zudem hat es Vorteile, dass der Club direkt an der Underground Station Mornington Cresent liegt.

Autor

Schreibe einen Kommentar

*