Zuletzt geändert am 5. März 2015 um 19:50 Uhr


In diesem Artikel geht es um ein sehr spezielles Museum, die Rede ist vom Charles Dickens Museum. Das Museum ist etwas anderes als andere und man taucht beim Besuch in eine andere Welt ein. Was Dich im Museum alles erwartet, erfährst Du in diesem Artikel.

Photographs: Siobhan Doran Photography Copyright: Charles Dickens Museum.
Photographs: Siobhan Doran Photography
Copyright: Charles Dickens Museum.

Über das Charles Dickens Museum

Die Nummer 48 der Doughty Street war ein wichtiger Ort in Charles Dickens Leben, an dem er von 1837 bis 1839 lebte. Dickens selbst beschrieb seine Wohnung als sein „Haus in der Stadt“. Dir sagt Charles Dickens nichts? Dann fehlt Dir ein wichtiger Baustein der Literatur. Charles Dickens war ein englischer Schriftsteller, der unter anderem Oliver Twist, David Copperfield und Eine Weihnachtsgeschichte schrieb. Das Museum setzt seinen damaligen Wohnort in Szene. Ein Ort, an dem die Romane von Dickens entstanden, an dem zwei seiner Töchter gelebt haben. Das Museum beherbergt eine sehr große Sammlung an persönlichen Gegenständen des Ausnahme-Schriftstellers, wie zum Beispiel Manuskripte, Briefe oder Portraits. In dem Hotel finden regelmäßig Sonderausstellungen statt, momentan ist das Thema zum Beispiel „Charles Dickens first Love“. Neben den Ausstellungen bietet das Hotel auch ein kleines, charmantes Cafe (täglich von 10 – 16 Uhr) mit einer kleinen Gartenterrasse, sehr zu empfehlen.

Photographs: Siobhan Doran Photography Copyright: Charles Dickens Museum.
Photographs: Siobhan Doran Photography
Copyright: Charles Dickens Museum.
Photographs: Siobhan Doran Photography Copyright: Charles Dickens Museum.
Photographs: Siobhan Doran Photography
Copyright: Charles Dickens Museum.

Der Eintritt in das Museum

Der Eintritt in das Museum kostet für Erwachsene 8 GBP und für Kinder 6 GBP, Kinder unter 6 sind kostenlos. Wenn Du Besitzer eines London Passes bist, ist der Eintritt für Dich kostenlos. (Werbung)

Die Öffnungszeiten des Charles Dickens Museums

Geöffnet hat das Charles Dickens Museum täglich von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Der letzte Eintritt wird um 16.00 Uhr gewährt.

Hier finde ich das Museum

Das Museum befindet sich in der 48 Doughty Street. Dorthin gelangst Du am besten mit den Buslinien 7, 17, 19, 38, 45, 46, 55 und 243 sowie mit der Underground Russell Square (Piccadilly Line), Chancery Lane oder Holborn (Central Line).

Hier findest Du das Museum, Quelle: Google Maps
Hier findest Du das Museum, Quelle: Google Maps

Fazit

Das Museum ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Man taucht in eine kunstvolle, viktorianische Atmosphäre ein und kann sich sehr gut in das Leben von vor knapp 200 Jahren hineinversetzen. Auf jeden Fall auch sehr lehrreich so ein Besuch.

Autor

1 Kommentar

  1. Das Dickens-Museum ermöglicht eine Mini-Zeitreise in das viktorianische London. Man taucht nicht nur in Charles Dickens‘ Leben ein, sondern erfährt auch Kurioses über den Alltag einer viktorianischen Familie. So wurden bspw in der Küche Igel gehalten, um der ständigen Insektenplage Heer zu werden. Vielen Dank Londonblogger für den tollen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

*