Zuletzt geändert am 22. Mai 2015 um 10:06 Uhr


Heute möchte ich Dir kurz das Greenwich Visitor Centre vorstellen. Klingt zunächst bisschen langweilig, was soll man schon in einem Visitor Centre? Naja, dachte ich mir auch, bis ich einfach mal reingegangen bin, als ich das letzte Mal in Greenwich war. Und was stellte ich da fest – das Ding ist ziemlich cool.

Mehr ein Museum als ein Visitor Centre

Eigentlich soll das Greenwich Visitor Centre eine Tourismus-Information sein. Da man in London aber immer gerne etwas dicker aufträgt, ist das Center mehr als Museum zu betrachten als ein Informationscenter. Das Center wurde 2010 für knapp 6 Millionen Euro grunderneuert. Die Ausstellung thematisiert volle 500 Jahre Geschichte von Greenwich, Schwerpunkt ist hier die Seefahrt und das Adelsleben. Besonders beeindruckend fand ich der Bereich der Ritterturniere. Hier kann man einen echten alten Ritterhelm aufsetzen und passend dazu den Handschuh für die Lanze – alles aus schwerem Metall.

greenwich-visitor-center-ruestung

greenwich-visitor-center-bilder

Wie komme ich hierhin?

Das Visitor Centre befindet sich direkt angrenzend am Greenwich Pier, gleich das erste große beeindruckende weiße Haus, links von der Cutty Sark am/im Old Royal Naval College. Du kannst also per Boot oder per DLR (Ausstieg Cutty Sark) hier her kommen. Wenn Du schonmal hier bist, dann kannst Du Greenwich komplett entdecken, es lohnt sich hier wirklich, hier noch ein wenig Lesefutter:

Artikel: Ein Ausflug nach Greenwich

Artikel: National Maritime Museum

Autor

Schreibe einen Kommentar

*