Zuletzt geändert am 3. Januar 2017 um 11:16 Uhr


Ich wurde bereits mehrfach darum gebeten, mal einen Artikel über die Sicherheit in London zu schreiben. Viele Frauen fahren alleine nach London, manchmal auch mit einem oder mehreren Kindern. Ich habe mir nun etwas länger über dieses Thema Gedanken gemacht. Grundsätzlich ist dieses eine Thematik, welche gar nicht so einfach oder pauschal Beantworter ist. Ich kann in diesem Artikel nur über meine persönlichen Erfahrungen berichten und die der Leute, denen ich vertraue. Ich weiß, dass ich viele Leser habe, daher habe ich auch eine gewisse Verantwortung – wenn ich jetzt eine Gegend runtermache, und keiner mehr dahin möchte, dann fände ich das auch nicht fair. Daher ist dieser Artikel sehr „relativ“ verfasst, ich gehe eher auf Orte ein, die ich als sicher einstufe. Vielleicht noch ein letzter Hinweis: Natürlich ist diese Auskunft ohne Gewähr. Es kann auch sein, dass Du mitten am Tag auf dem Piccadilly Circus überfallen wirst, das ist zwar mehr als unwahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich. Aber das gilt ja für jeden Ort dieser Welt.

Sichere Ort bzw. Stadtteile in London

Als sicher kann ich definitiv folgende Gegenden einstufen:

Westminster
West Hampstead
South Kensington
Canary Wharf/Docklands
Islington
Bank
Victoria
Soho (ok, hier gibt es viele Feierwütige, aber hier ist auch nachts immer so viel los, ich persönlich habe noch keine negativen Erfahrungen gemacht.)
Greenwich
Earls Court
Notting Hill
Knightsbridge
Wimbledon
Charing Cross
Covent Garden
Chelsea

wo-ist-es-in-london-sicher

Durch welche Gegenden würde ich nachts nicht alleine laufen

Ich nenne das ganz bewusst genau so. Tagsüber habe ich in London fast überall ein gutes Gefühl. So oft ich in London war, so oft ich auch nachts in London war, habe ich aber immer wieder Gegenden im Dunkeln alleine durchquert, in denen ich kein gutes Gefühl hatte. Damit meine ich komische Gestalten, gewisse Transaktionen von Rauschmitteln, oder echt dunkle Gegenden – also nichts für eine Frau mit kleinem Kind, die alleine unterwegs sind. Hier also meine Auflistung an Gegenden, die ich persönlich nachts alleine meiden würde:

Camden Town (sobald der Markt geschlossen haben, sind nur noch komische Gestalten unterwegs, aber hier gibt es auch „Ausnahme-Ecken“.)
Elephant & Castle
Brixton
South Lambeth
Camberwell
Peckham
Brick Lane und Umgebung (hier gibt es natürlich unterschiedliche Meinungen. Zum Feiern mit Freunden etc. ist die Gegend in Shoreditch gut geeignet und auch „cool“, aber alleine? Fand ich nicht so toll)
Kings Cross (ist nachts auch irgendwie merkwürdig)
Paddington (tagsüber toll, in der Dunkelheit an einigen Stellen zumindest fragwürdig)
Fulham (eigentlich eine tolle, bunte Gegend, aber nachts alleine eher zu meiden)
Croyden
Stratford

Und jetzt?

Wenn Du ein Hotel suchst, dann solltest Du abwägen – bin ich alleine, habe ich alleine eher Probleme, bin ich alleine mit einem kleinen Kind unterwegs? Natürlich ist es auch so, dass die „sicheren“ Gegenden auch die teureren Hotelpreise haben. In diesen Gegenden wird aber auch verstärkt darauf geachtet. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es auch in den unten genannten Gegenden durchaus schön, spannend und interessant sein kann, und sicherlich gibt es auch tausende von Menschen, die dort einen sicheren Urlaub verbracht habe. NUR – wenn Du alleine reisen solltest und Dir darüber wirklich Sorgen machst, solltest Du diese Gegenden als Hotelstandort meiden, sonst wirst Du mit aller Wahrscheinlichkeit keinen angenehmen Aufenthalt haben, auch wenn höchstwahrscheinlich nichts passiert.

london-sichere-gegenden

Safestay London als ideale Lösung

Ich habe lange nach einer idealen Lösung gefunden aus Sicherheit, guter Unterkunft, moderatem Preis. Jetzt vor kurzem bin ich dann auf eine gestoßen: Safestay London – ein Hostel (auch mit Privatzimmern), welches sich als Konzept den sicheren und modernen Aufenthalt in London auf die Fahne geschrieben hat. Die Hostels befinden sich in den sichersten Lagen Londons und sind zudem auch noch nachts umzäunt. Wenn Du mehr erfahren möchtest, dann lies Dir diesen Artikel durch: Safestay London Holland Park – eine sichere Unterkunft

Eine sichere Unterkunft: Safestay Holland Park
Eine sichere Unterkunft: Safestay Holland Park

Jetzt bist Du gefragt. Was ist Deine Meinung dazu? Hast Du andere Erfahrungen gemacht, Gibt es weitere Gegenden, die Du vielleicht nicht empfehlen kannst oder vielleicht doch? Schreibe mir sehr gerne einen Kommentar dazu!

Autor

28 Kommentare

  1. Hallo Tim,
    was denkst du über Bethnal Green? Bin nämlich eine alleinreisende Mama…..habe jetzt ein bezahlbares Hotel gefunden das ungefähr 300m von der U-Bahn entfernt ist. Freue mich auf eine Nachricht von Dir.
    Regards
    strangie

    • Hm, schwer die pauschale Aussage darüber zu treffen, die schönste Ecke nachts ist das jetzt nicht, aber meiner Erfahrung nach auch kein wirkliches heißes Pflaster, also nicht unsicher. Ich denke, wenn das Hotel so nah an der U-Bahn ist, sollte das in Ordnung gehen.

  2. Hallo! Ich gehe zusammen mit meiner Freundin, beide minderjährig, am Montag nach London und wir sind in dem Columbia Hotel am Hyde Park. Schon Erfahrungen mit diesem oder dieser Gegend?
    Lg Sarah

  3. Hallo,

    ich hänge mich da auch gleich mal mit einer Frage an…
    Ich möchte im Oktober mit meinem Sohn nach London und wir haben das ibis Whitechapel (100 Whitechapel Rd) gebucht. Jetzt bin ich aber doch unsicher geworden, ob das gerade abends im Dunkeln eine empfehlenwerte Ecke ist?? Wäre schön, wenn es dazu eine Empfehlung gäbe..
    Danke & Gruß!

    • Also ich habe kein Problem mit der Ecke, ich will nur sagen, dass es sicherlich sicherere Ecken gibt wie Chelsea, Kensington, Westminster usw., aber ich denke nicht dass man da in großartige Problem kommen würde. Letztendlich ist man die zu 100% irgendwo safe, aber ich denke, dass Whitechapel besser ist als der Ruf der Gegend.

  4. Hallihallo,
    Habe Grade deine Seite entdeckt und nun eine Frage.
    Ich fliege im Januar mit einer Freundin alleine nach London und wir sind direkt an Kings cross.
    Meinst du als alleinreisende Mädels ist das besser zu meiden?
    Lg

    • Kings Cross gilt eigentlich als sicher, so habe ich es auch bisher immer empfunden – habe also nie negative Erfahrungen mit dieser Gegend gemacht. Je weiter man in den Norden von dort aus geht, desto mehr kann es sein, dass ein paar Vögel da rumlaufen, aber die hat man da eigentlich auch überall 😉

  5. Hallo Tim,

    was hälst du denn von der Ecke Leyton?
    Wir sind ungefähr 10 Minuten zu Fuß von der Underground Station Leyton Midland Road entfernt.

    Danke und liebe Grüße

    • Hi, ich habe zufällig mal genau auf der Ecke ein Hotel gehabt, das war in der Nähe vom Queen Elizabeth Olympic Park. Leyton Midland Road ist schon bisschen entfernt davon. Grundsätzlich hatte ich hier nie Probleme, bei mir war alles in Ordnung und ich lebe noch :p Aber die beste Gegend ist das sicher nicht, meiner Meinung nach ein wenig „runtergekommen“, aber das hat man oft in London, wenn man ein wenig in die Außenbezirke geht. Solange Du/Ihr Euch selbstbewusst und „street smart“ verhaltet, sollte das aber kein Problem darstellen.

    • Southwark ist absolut ok wie ich finde, eine nette Gegend, gerade wenn man da ein bisschen an der Themse rumlaufen kann. Persönlich nur gute Erfahrungen gemacht 😉

  6. Hallo Tim,

    ich bin gerade aus Zufall auf deine Seite gestoßen und finde sie richtig klasse. Ich suche für mich und meinen Sohn gerade eine Unterkunft, die zentral, nicht zu teuer und sicher ist. Gerne auch über AirBnB. Nun bin ich etwas überfordert mit den Stadtteilen, habe jetzt was schönes in Shadwell gefunden. Kennst du diesen Stadtteil? Mein Sohn ist 11, wir sind also auch nicht so die Karate-Kämpfer spätabends. 🙂

    LG
    Melanie

    • Hi, Shadwell gehört ja zum London Borough of Tower Hamlets. Shadwell finde ich ganz gut, grundsätzlich meiner Einschätzung nach recht sicher und mit einer guten Verkehrsanbindung gesegnet (DLR, Overground). Ist nicht ganz so weit weg von der Tower Bridge. Also da gibt es definitiv was schlechteres, ich finds ok 😉

  7. Hallo Tim,

    ich werde im April in London sein und mich mit Freunden in einem Restaurant Zwischen U-Bahn Station Covent Garden und Temple treffen. Mein Hotel ist Nähe Victoria Station (Vincent Square). Wir gehen um 18.30 Uhr essen und werden bestimmt nicht 3 Stunden dort sein. Kann ich als Frau ohne bedenken am Abend mit der U-Bahn zurück fahren? Kann ich irgendwo nachschauen, was eine Taxifahrt kosten würde? Vielen Dank für die tolle Hilfe hier.

    Viele Grüße
    Meltem

    • Hi, ja, in diesem Bereichen brauchst Du Dir eigentlich keine Gedanken machen. Immer selbstbewusst nach außen wirken und alles wird gut :p

  8. Hallo,

    wir sind über AirBNB in Fulham untergekommen. Ich weiß, Du möchtest die Sicherheit möglichst objektiv beschreiben. Aber was bewog Dich dazu, diesen Stadtteil etwas kritisch zu betrachten und nachts alleine zu meiden?

    • Hi, Erfahrungen, die ich und Bekannte vor mir gemacht haben. Ist aber grundsätzlich keine richtig harte Gegend, es geht schlimmer 😉

  9. Hallo zusammen,

    war während meiner Trips nach London immer in einem Hotel in Stratford.
    War auch öfters zu später Stunde bzw. in der Dunkelheit in Stratford unterwegs.
    Habe dort nie Probleme gehabt, oder Probleme anderer Leute mitbekommen.
    Aber wie schon im Artikel gesagt, es könnte natürlich, zu jeder Zeit überall was passieren.
    Nur würde es nur schade finden, wenn Leute Stratford vielleicht nun meiden würden.
    Soll jetzt natürlich keine Kritik, oder sonst was an den Autor sein, denn er berichtet ja auch nur über Erfahrungen 🙂

    Wenn ihr dann doch in Stratford sein solltet, dann geht auf jeden Fall in das Westfield Einkaufszentrum… lohnt sich echt mal da gewesen zu sein

    • Hi Björn, bin da komplett Deiner Meinung. Habe dort auch nie Probleme gehabt. Allerdings muss man auch fairerweise sagen, dass es deutlich sicherere Gegenden gibt (was sich auch an den Übernachtungspreisen u.a. widerspiegelt) Trotzdem, du hast vollkommen recht, das soll keineswegs eine Abwertung sein!

  10. Hallo Tim!
    Meine Tochter (19) hat eine aupair-stelle bei leytonstone. Kann das sein, dass das nicht grade die beste Gegend ist? Ich mach mir bissel Sorgen…
    Liebe Grüße

    • Hi, nein es keine besonders schlechte oder gefährliche Gegend. Relativ gut vernetzt und etwas außerhalb, für den begrenzten Geldbeutel eine ganz passable Gegend. Ein Kumpel von mir hat da mal gewohnt und er meint dass er nie Probleme da hatte 😉

  11. Hallo Tim,
    naechste Frage 😉 Ich bin im Juni allein mit meinen Kindern unterwegs und gucke mir gerade ein Hotel in den Docklands beim Excel Center an. Du sagst ja Docklamnds sind sicher. Aber wie sieht es denn da abends aus, ist da eher tote Hose? Sind die Anbindungen an central London gut? Und ist das Bahnfahren abends sicher?
    Danke!!

    • Hi, naja abends ist da vergleichsweise nicht so viel los. Aber ich habe die Gegend bisher immer als sicher empfunden. Mit der DLR (Docklands Light Railway) kommt man von den Docklands ganz gut in die City!

  12. Hey,
    zunächst einmal vielen Dank für deine Seite.
    Mein Bruder und ich planen im Herbst nach London zu fliegen. Wir sind allerdings absolut nicht feierwütig und mögen sichere Gegenden. Unsere Frage ist nun ob West Norwood eine sichere Gegend ist. Vielleicht kannst du uns weiter helfen?

    Beste Grüße, Maik

    • Hi, ich war bisher nur einmal in dieser Gegend und habe es als recht passabel empfunden, habe bisher hierüber nie was schlechtes gehört und auch noch einer kleinen Recherche wurde dies bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

*