St Dunstan-in-the-East – eine idyllische Ruine mitten in London

Als Geheimtipp, der mittlerweile eigentlich gar nicht mehr so der megamäßige Geheimtipp ist, ist die Ruine St Dunstan-in-the-East, die sich in Mitten von London befindet. In diesem Artikel stelle ich sie Dir kurz vor und erzähle Dir, was Dich hier genau erwartet.

Über St Dunstan-in-the-East

St Dunstan-in-the-East ist ein ehemaliges Kirchengebäude, welches im zweiten Weltkrieg durch Luftschläge der Deutschen zerstört worden ist. Die Kirche wurde irgendwann im 13. Jahrhundert erbaut. Damals zählte die Kirche noch zu einer der schönsten und reschesten von London, denn die Gemeinde, in der die Kirche stand, gehörte zu den Reichsten. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Kirchenschiff dann nahezu vollkommen zerstört, nur einige Mauern und der Turm blieben stehen. Seit den 70ern wird der angrenzende kleine Park und die Kirche als offizieller Park geführt, sodass die Öffentlichkeit das Gelände vollständig betreten kann.

st-dunstand-5

st-dunstand-4a

st-dunstand-3

st-dunstand-1

Heutzutage ist die Ruine ein beliebtes Ziel für Touristen aber auch für Londoner, die hier bei gutem Wetter gerne ihre Mittagspause verbringen oder den Abend. Die Anlage ist sehr gut gepflegt, sie erinnert schon fast an einen märchenhaften Garten. Die Ruine eignet sich zudem als tolles Fotomodell, gerade im Hinblick auf den Kontrast zwischen Moderne und dem Vergänglichen. Man kann auf Anfrage sogar Hochzeitsfotos hier machen lassen oder Filme drehen, was auf Nachfrage gar nicht so selten vorkommt.

“Wie komme ich dahin” und Öffnungszeiten

Mit der Tube kommst Du am besten per Circle & District Line über die Station Monument oder Tower Hill hierhin. Von hier aus sind es nur wenige Minuten zu Fuss. Mit dem Bus kommst Du auch an das Ziel, hier sind die Nummern 15, 17, 21, 35, 40, 43, 42, 47, 48, 78, 133, 141, 149, 344, 521 zu nennen. Geöffnet wird täglich von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr oder Abenddämmerung, je nachdem was früher eintritt.

Quelle: Google Maps

Quelle: Google Maps