Zuletzt geändert am 21. November 2016 um 15:51 Uhr


In diesem Artikel geht es mal wieder um eine Hotelempfehlung – bzw. um eine Hostelbewertung. Da ich vermehrt Anfragen bekomme, die das Thema Sicherheit anbelangen, habe ich mich nochmal gezielt informiert und dieses Hostel gefunden und direkt bei meinem letzten Aufenthalt gebucht.

Das Konzept von Safestay

Die Safestay Hostels haben sich in den sichersten, zugleich aber auch beliebtesten Gegenden mehrerer Städte in Großbritannien niedergelassen. Die Gebäude, in denen sich die Kette niedergelassen hat, gehören zu den in Klasse I und Klasse II aufgeführten Gebäuden in London, es sind also seht hochwerte Unterkünfte. Zum einen besteht das Konzept darin, eine sichere und zentrale Lage zu bieten mit guten Verkehrsanbindungen, zum anderen sollen die Unterkünfte selbst junge Menschen und Familien ansprechen, die gerne eine schöne, moderne und geräumige Unterkunft suchen. Das Interior der Hostels ist modern und farbenfroh. Neben den bloßen Unterkünften sollen die Safestay Hostels auch freundliches und hilfsbereites Personal bieten plus eine Infrastruktur, die alle Bedürfnisse des Gastes stillen (kostenloses Wlan, Frühstücksbuffet, Essensautomaten, Bar etc.)

Die tolle Gebäudefront des Safestay London Holland Park
Die tolle Gebäudefront des Safestay London Holland Park

Meine Erfahrungen im Safestay London Holland Park

Das Safestay London Holland Park befindet sich im Holland Park, einer der angesehensten Parks der Stadt. Der Park gehört zum Stadtteil Royal Borough of Kensington and Chelsea. Der Stadtteil ist einer der sichersten Londons, und das merkt man auch zu jeder Zeit am Tag. Keine komischen Gestalten, wenns dunkel ist, zudem sehr gute Bewachung (klar, hier leben auch einige der reichsten Menschen der Stadt). Um das Hostel selbst ist ein großer Zaun gebaut. Nach 22 Uhr wird dieser geschlossen und man kommt nur noch als Gast mit einer Karte durch einen kleinen Hintereingang auf das Gelände. Sehr gut gefallen haben mir die Zimmer, ich selbst hatte ein Privatzimmer, welches man auch buchen kann. Ein geräumiges und sauberes Bad, TV, Safe, tolles Interior, was will man mehr? Das Frühstücksbuffet ist optional und kostet 4 GBP oder 3,50 GBP, wenn Du im Vorhinein online buchst; die Auswahl ist nicht besonders groß, aber im Großen und Ganzen in Ordnung. Das Personal war sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Die gesamte Anlage ist wirklich sehr schön anzusehen, man fühlt sich hier einfach wohl. Vom Preis her habe ich ca. 70€ die Nacht für das Zimmer bezahlt. Ein Preis, der echt super ist. Wenn man nur ein Bett sucht, kann man dies ab ca 15GBP pro Nacht kriegen. Die Zimmer reichen von 4 Betten bis zu 33 Betten, also ist das ganze vielleicht auch was für Familien. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Safestay London Holland Park. Ich werde definitiv wieder kommen. Du kannst übrigens auf der Website des Hostels buchen.

Das Bett im Privatzimmer
Das Bett im Privatzimmer
Auch ein TV ist hier vorhanden
Auch ein TV ist hier vorhanden
Das WC ist modern und sauber!
Das WC ist modern und sauber!
Der Frühstückssaal bzw. Barbereich
Der Frühstückssaal bzw. Barbereich
Das Foyer des Hotels
Das Foyer des Hotels

In der Nähe: Das Hostel liegt schön gelegen im Grünen, ganz in der Nähe zu Notting Hill, Portobello Road und der Royal Albert Hall. Auch das Natural History and Science Museum sowie das V&A Museum sind fußläufig zu erreichen. Eine Empfehlung ist auch der Kyoto Garden im Holland Park, nur 3 Minuten Fussweg vom Hostel selbst. Auch das Westfield London ist in unmittelbarer Nähe.

Wie komme ich zum Hoster Safestay Holland Park, wie sind die Verkehrsanbindungen

Die dichtesten beiden Underground Stationen stellen High Street Kensington (Circle, District Line) sowie Holland Park (Central Line) oder Notting Hill (Circle, District und Central Line) dar. Für alle Stationen sollte man ca. 10-12 Minuten Fussweg einplanen. Somit ist man perfekt angebunden, um schnell überall in London zu kommen. Welche Busse vom Holland Park fahren, kannst Du diesem PDF hier entnehmen. Unter anderem fahren Busse direkt nach Camden Town, Piccadilly Circus oder auch Victoria. Mit der Nachtbuslinie N207 kann man auch problemlos in später in der Stadt bleiben, aber mittlerweile fahren die UBahnen ja auch teilweise nachts.

Quelle: Google Maps
Quelle: Google Maps
Zur Station Hight Street Kensington kommt man in gut 10 bis 12 Minuten zu Fuss
Zur Station Hight Street Kensington kommt man in gut 10 bis 12 Minuten zu Fuss
Autor

2 Kommentare

  1. Hallo Tim,

    ich habe bewusst nach Bewertungen dieses Hotels gesucht und bin fündig geworden. Eine gute Kollegin hat mir nämlich dieses Hotel empfohlen. Ach gut, dass es solche Blogs gibt.

    Vielen Dank! 🙂

    Gruß
    Gian-Luca

Schreibe einen Kommentar

*