Archive

März 2015

Browsing

Zuletzt geändert am 29. März 2015 um 18:01 Uhr


Achtung, Gewinnspiel! Zum DVD-Release von Paddington – Der Film, welcher am 4. April ist, verlost Londonblogger tolle Preise. Folgendes könnt Ihr gewinnen: – 1x DVD – 1x Sandwichdose – 1x Wasserflasche – 1x Soundtrack zum Film – 1x Buch von Knesebeck “Paddington” – 1x Buch von Knesebeck “Paddington wird Gärtner” Was müsst Ihr dafür tun? Ihr müsst die Facebookseite von Londonblogger.de geliked haben bzw. liken und diesen Artikel teilen (das könnt Ihr über einen der Facebook-Buttons auf dieser Seite tun). Das Gewinnspiel endet am 4. April um 23.59 Uhr und die Gewinner werden Durch mich per Zufall ausgelost und dann im Anschluss kontaktiert. Bedingung ist auf jeden Fall ein Facebook Account, mit dem Ihr erreichbar seid. Ich wünsche Euch viel Glück!

Zuletzt geändert am 28. März 2015 um 11:32 Uhr


In diesem Artikel möchte ich Dir den Club Café De Paris vorstellen. Der Club bietet feines Cabaret and Dining mitten in London an. Was Dich in diesem Club alls erwartet, erzähle ich Dir in diesem Artikel. Das Cabaret Das Cabaret des Clubs Café De Paris wird immer freitags und samstags angeboten. Hier laufen dann an beiden Tagen zwei unterschiedliche Shows. Aktuell laufen die Shows “Cabaret des Distraction” und “Showtime Cabaret”. Ich habe vergangenes Wochenende das “Cabaret des Distraction” besucht und schreibe daher darüber. Das “Cabaret des Distraction” ist eine laute und farbenfrohe Show über das Thema Liebe und Versuchung. Hier wird eine klassische Geschichte zweier sich Liebenden erzählt, die eine Berg- und Talfahrt in ihrer Liebe erfahren. Das “Cabaret des Distraction” besteht aus unterschiedlichen Komponenten: Gesang, Akrobatik, Comedy und Erotik. Unterstützt wird das Ganze durch eine super gute Lichtshow und eine beeindruckende Sound-Kulisse. Besonders die akrobatischen Einlagen haben mich beeindruckt,…

Zuletzt geändert am 5. Oktober 2017 um 22:23 Uhr


In diesem Artikel möchte ich die wohl bekannteste und beliebteste Attraktion von London vorstellen – das London Eye. Das Riesenrad ist das größte seiner Art in Europa und offenbart einem einen gigantisch guten Blick über die Dächer von London. Ich habe in meinen vielen Artikel immer gerne kostenlose Sehenswürdigkeiten vorgestellt, dennoch denke ich, dass das London Eye auf jeden Fall eine Fahrt und sein Geld wert ist! Eine Fahrt, die 35 Minuten lang dauert Eines vorab: Wenn möglich solltest Du Deine Fahrt mit dem Coca Cola London Eye an einem Wochentag planen, am Wochenende kann die Wartezeit an den Schlangen schonmal sehr lang sein. Als wir ankamen, mussten wir nur noch unsere vorab online bestellten Tickets abholen und durch die Fast Lane kamen wir direkt, ohne uns anstellen zu müssen, in eine der zahlreichen gläsernen Kapseln, die wir uns mit 4 anderen Personen geteilt haben. In einem langsamen Tempo…

Zuletzt geändert am 23. Mai 2018 um 21:22 Uhr


Der Sommer rückt näher und es zieht die Leute in London in die Parks der Stadt. Erst am Freitag waren es schon frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein, der den Sommer erahnen lässt. Was gibt es da nichts schöneres, als gemütlich im Hyde Park auf der Serpentine, so heißt der große See da, mit dem Tretboot eine Runde durchs Wasser zu schippen? In diesem Artiekl Berichte ich darüber. Tretbootfahren auf der Serpentine im Hyde Park Die Idee kam uns bei schönen Wetter in London in den Sinn. Warum unsere Zeit in Klamottenläden oder Museen verbringen, wenn es doch draußen bestes Wetter ist? Also machten wir uns auf den Weg mit der Underground Richtung Knidghtsbride. Dort ausgestiegen war es nur noch ein Katzensprung zum Park, der See, “The Serpentine”, lag direkt vor unseren Augen. Entlang eines netten Cafés, in de, man übrigens auch sehr gut verweilen kann, ging es am Ufer entlag zum…

Zuletzt geändert am 14. März 2015 um 08:43 Uhr


In meinem heutigen Artikel geht es um das Egg London, ein bekannter Club in der Stadt. Der Club ist einer der größten in London er verfügt über 3 Ebenen und hat eine von Londons größten Open-Air-Terrassen. Was Dich in diesem Club alles erwartet, erfährst Du jetzt. Über den Club “Egg London” Der Freitag Abend gehört den Newcomer DJ-Talenten der Stadt, die im Keller und auf der Terrasse ihre Scheiben auflegen. An Samstagen legen internationale DJ-Superstars im Egg auf, House und Techno wird hier in der Regel gespielt. Hier spielter vor kurzem erst Namen wie Laurent Garnier, Solomun, David Morales, Matthias Tanzmann, Guti, Dennis Ferrer, Nicole Moudaber, Torero, Lee Foss, Loefah, Amine Kanten & Dance und Juan Atkins. Das Egg ist nicht nur ein Club, sondern wird auch für private oder öffentliche Veranstaltungen gebucht, wie zum Beispiel für Hochzeiten, Kunstausstellungen usw. Was ich auch cool finde, ist die Tatsache, dass der…

Zuletzt geändert am 14. März 2015 um 08:23 Uhr


Late Night Bars sind was tolles. In der Regel machen Bars und Pubs in London relativ früh dicht, nicht aber so im Barts. Das Barts ist eine exklusive Late Night Bar in der Sloane Avenue, die durch einen ganz besonderen Charm überzeugt und fasziniert. Was Dich dort genau erwartet, zeige ich Dir hier. Über das Barts London Das Barts ist eine Cocktailbar, die in den 1920er Jahren während der Prohibitionszeit von ein paar Gangstern aus Chicago, die in London niedergelassen hatten, gegründet worden ist. Wie Du vielleicht weißt, war Alkohol während dieser Zeit nicht erlaubt, sodass die Bar geheim gehalten werden musste. Uncle Barts’ Gangster betrieben ihren Schwarzhandel mit Alkohol von dieser versteckten Bar in einem der vielen Wohnungen an der Sloane Avenue. Um von der Polizei nicht kontrolliert zu werden, wurde diese versteckte Kneipe als Privatwohnung des Inhabers Barts getarnt. Uncle Barts nannten ihn übrigen alle, die ihn gut…

Zuletzt geändert am 5. März 2015 um 19:50 Uhr


In diesem Artikel geht es um ein sehr spezielles Museum, die Rede ist vom Charles Dickens Museum. Das Museum ist etwas anderes als andere und man taucht beim Besuch in eine andere Welt ein. Was Dich im Museum alles erwartet, erfährst Du in diesem Artikel. Über das Charles Dickens Museum Die Nummer 48 der Doughty Street war ein wichtiger Ort in Charles Dickens Leben, an dem er von 1837 bis 1839 lebte. Dickens selbst beschrieb seine Wohnung als sein “Haus in der Stadt”. Dir sagt Charles Dickens nichts? Dann fehlt Dir ein wichtiger Baustein der Literatur. Charles Dickens war ein englischer Schriftsteller, der unter anderem Oliver Twist, David Copperfield und Eine Weihnachtsgeschichte schrieb. Das Museum setzt seinen damaligen Wohnort in Szene. Ein Ort, an dem die Romane von Dickens entstanden, an dem zwei seiner Töchter gelebt haben. Das Museum beherbergt eine sehr große Sammlung an persönlichen Gegenständen des Ausnahme-Schriftstellers, wie…