Zuletzt geändert am 11. Dezember 2017 um 21:22 Uhr


Eine kleine farbige Oase in Mitten des Großstadtdschungels von London stellt der Neal’s Yard dar. Der Platz in Covent Garden bietet neben seiner Eigenschaft als Rückzugsort für eine kurze Entspannung auch gute Cafés und Möglichkeiten einzukaufen.

Der Neal’s Yard Square. – das Zentrum der kleinen Hinterhofgassen

Über den Neal’s Yard

Neal’s Yard ist ein versteckter Platz, der grob gesagt zwischen Shorts Gardens und der Monmouth Street liegt. Der Platz ist benannt nach Thomas Neale, einem Mitglied des Parliaments im 17. Jahrhundert. Der Platz, wie er heute existiert, entstammt einer linken Aktivisten-Gruppe um Nicholas Saunders aus den 70er Jahren. Heute ist der Neal’s Yard ein beliebter Ort zum Relaxen, Kaffeetrinken oder shoppen. Läden wie Neal’s Yard Remedies, Neal’s Yard Dairy, Casanova & daughters oder auch Wild Food Cafe haben sich hier niedergelassen. Vor allem gibt es hier organische Produkte wie Seife, Kosmetik, Käse usw. Aber auch gut essen kann man hier, u.a. auch vegan!

Tolle Farbenpracht – der Neal’s Yard
Wild Flower Cafe, hier gibt es u.a. Fair Trade Coffee

Die Innenhöfe sind schön farbig gestaltet und vor allem grün! Es herrscht hier irgendwie eine Art “Öko-Flair”. Mit Sicherheit kann man hier nicht Stunden verbringen, aber aufgrund seiner zentralen Lage kann man hier sehr gut einen kleinen Zwischenstopp einlegen, etwas trinken, ein paar Nette Fotos machen und ein wenig runterkommen. In dem umliegenden Strassen kann man ebenfalls gut shoppen (z.B. Neal’s Street), der Covent Garden Market ist ebenfalls nur wenige Minuten zu Fuss entfernt!

Die kleinen Gassen…

Auch andere Stores befinden sich in den umliegenden Strassen, u.a. G-Star

Wie finde ich den Neal’s Yard?

Der Neal’s Yard liegt nur ca. 5 Minuten Fussweg von der Covent Garden Station (Piccadilly Line) entfernt. Aber auch die Tottenham Court Road Station (Central und Northern Line) ist nicht weiter entfernt. Die Bus Linien 14, 19 und 38 halten ebenfalls in unmittelbarer Nähe (Cambridge Circus (Stop B)).

Autor

2 Kommentare

  1. Hallo Tim,
    ich bin extra nochmal zurück auf den Post, um dir einen Kommentar zu hinterlassen.
    Wirklich eine ganz tolle Website mit vielen nützlichen Informationen und sehr atmosphärischen Fotos!
    Vielen Dank!!

    Und Neal’s Yard war mir bisher total unbekannt, werde ich mir aber in jedem Fall nächste Woche vor Ort anschauen. Deine Fotos überzeugen mich und ich bin eh immer ein Fan davon, eine Stadt zu Fuß durch ihre kleinen Adern (=Gassen) zu erkunden anstatt sich durch die Tourismuszentren pressen zu lassen.

    Ganz toller Tipp. Mach weiter so! Liebe Grüße, Cate

Schreibe einen Kommentar

Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung von Londonblogger.de. Deine IP-Adresse wird nicht mit übergeben. Du kannst mir jederzeit eine Email schreiben, wenn Du ein Kommentar von Dir gelöscht haben möchtest.