Zuletzt geändert am 10. August 2018 um 21:54 Uhr


Bei dem heißen Wetter, was aktuell draussen ist, ist eine Bootsfahrt über dem kühlen Nass immer eine gute Idee. Eine sehr historische und außerordentlich idyllische Bootsfahrt kann man ein wenig fernab vom Trubel Londons durch den Regent’s Canal machen. Boote fahren hier regelmäßig zwischen Little Venice (Paddington) nach Camden Town. Ich berichte in diesem Artikel über meinen tollen Ausflug im Norden Londons.

Mit dem Kanalboot durch die engen Kanalstrassen Londons

Die Bootsfahrten von und nach Camden finden auf mehr als 100 Jahre alten Kanalbooten statt. Ich habe meine Fahrt an einem sonnigen Sommertag mit “Jason’s Trip” gemacht. Jason’s Trip ist die ursprüngliche Regent’s Canal Tour und ist seit 1951 in Betrieb. Jason ist ein authentisches, 108 Jahre altes Kanalboot, das ursprünglich als Frachtschiff auf den Kanälen diente, bevor es mit einem Dieselmotor ausgestattet und passagierfähig umgebaut wurde.

Das Narrowboat von Jasons’s Tour
Man fährt auch durch kleine Tunnel wie hier!
Bekannt sind auch die Hausboote, auch denen viele Londoner leben!
Moin, kleine Ente!

Vor ca 100 Jahren wurden die alten Kanalboote als Transportmittel in London verwendet. Die Boote hatten früher keinen Motor und wurden auch nicht gepaddelt – nein, sie wurden von Pferden durch die engen Kanäle gezogen. Transportiert wurde alles, womit früher so gehandelt wurde bzw. was produziert wurde: überwiegend Ziegelsteine, Holz und Kohle. Alles, was recht schwer war und somit für den Transport auf der Strasse eher ungeeignet war.

Die Tour führt durch die engen Kanäle von Londons Norden

Die sogenannten Narrowboats waren zwar bis zu 22 m lang, aber nur bis 2,20 m breit. Dies hatte seine Ursache in den sehr schmalen Schleusen, durch die die Boote ständig durchgezogen werden mussten. Zudem wurden die Kanäle damals mit Hand und Schaufel ausgehoben, entsprechend wurde nur so wenig Breite wie möglich gewährleistet, um effizient zu bleiben. Damals war es unmöglich, dass zwei Narrowboats gleichzeitig in einem Kanal begegneten. Somit entstand damals eine logistische Meisterleistung. Heute verwenden viele Londoner die Narrowboats als umgebaute Hausboote. Bei der Tour durch die Kanäle kommt man an vielen solcher vorbei.

Die Tour führt auch am London Zoo vorbei. Bei einigen Anbietern kann man hier auch aussteigen.
Die Tour endet in Camden, von hier kann man aber auch wieder zurück nach Little Venice fahren.

Von wo fahren die Boote, wo kann man aussteigen?

Jasons’s Trip startet täglich von Little Venice nach Camden Town und von dort aus denn direkt wieder zurück nach Little Venice. Das Ganze geht dann von Ende März bis zum ersten Wochenende im November (im Winter siehe anderer Anbieter unten).

Montag bis Freitag:
Litte Venice – Camden Town
Abfahrt / Ankunft und Rückfahrt:
10:30 / 11:15 Uhr
12:30 13:15 Uhr
14:30 15:15 Uhr

Samstag Sonntag:
Litte Venice – Camden Town
Abfahrt / Ankunft und Rückfahrt:
10:30 11:15 Uhr
12:30 13:15 Uhr
14:30 15:15 Uhr
16: 30 * 17: 15 * Uhr
* 16: 30 Juni bis August nur

Ort:
Die Tour startet in Little Venice, gegenüber der 42 Blomfield Road bei der Westbourne Terrace Road Bridge. Die dichteste Underground Station ist Warwick Avenue. Weitere Infos gibt es auf deren Website.

Preise:
Hin: Erwachsene – £ 10 / ermäßigt £ 9
Hin und Rückkehr: Erwachsene – £ 15 / ermäßigt £ 14

Ermäßigungen gelten für Personen unter 14 Jahren und über 65 Jahren. Kinder unter 4 Jahren reisen kostenlos.
Gruppen von 20 oder mehr Personen müssen im Voraus per E-Mail buchen und benötigen mindestens 48 Stunden im Voraus.

Tickets werden auf dem Boot gekauft. Eine vorab Reservierung ist gerade in den Ferien zu empfehlen. Ein großer Pluspunkt: Die Fahrt ist im London Pass* enthalten!

Ein weiterer Anbieter ist “The London Waterbus Company”, die die Strecke Little Venice – London Zoo – Camden Lock Market abfahren. Man kann also auf dem Weg auch am Zoo anhalten und dort reingehen. Kombitickets kann man beim Anbieter kaufen. Den Timetable findet ihr hier. Die Preise findet ihr hier. Dieser Anbieter hat den Vorteil, dass man in der Regel nicht vorher buchen muss und an Bord auch mit Kreditkarte zahlen kann. Zudem gehen die Touren auch im Herbst, Frühling und Winter. Die Routen sind gleich bzw.recht ähnlich (kann ich nicht abschließend beurteilen).

Mein Tipp: Nachdem Du in Camden angekommen bist, gehe doch nochmal ein bisschen am Kanal spazieren! Bei gutem Wetter kann man sich auch super an die Wasserkante setzen.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung von Londonblogger.de. Deine IP-Adresse wird nicht mit übergeben. Du kannst mir jederzeit eine Email schreiben, wenn Du ein Kommentar von Dir gelöscht haben möchtest.