Author

Tim Eichert

Browsing

Zuletzt geändert am 3. April 2019 um 20:51 Uhr


Es gibt nur noch wenige Stadien in / um London, die noch so viel Tradition haben wie der Griffin Park vom Brentford FC. Umso trauriger ist es, dass nach der kommenden Saison für immer Schluss ist. Dann nämlich zieht der Brentford FC in ein neues 0815 Stadion einige Kilometer von der jetzigen Spielstätte entfernt. Grund genug, um noch einmal in den alt ehrwürdigen Griffin Park zu gehen! Über den Brentford FC Der Brentford FC spielt derzeit in der 2. englischen Liga, der sog. Championship. Eine ziemlich starke Liga, bedenkt man, dass die meisten Vereine hier Jahresetats wie unsere Deutschen Erstligisten vorweisen können. Der Fußballverein kommt aus Brentford, was im Westen von London liegt. Das ist nicht weit entfernt vom Kew Garden oder auch von Richmond. Der Verein wird auf liebevoll die “Bees” genannt, also die Bienen. Der Griffin Park gehört auf jeden Fall auf die Liste von Jäger und Sammler…

Zuletzt geändert am 1. April 2019 um 19:55 Uhr


Wer hat es als Kind nicht geliebt, im Bällebad zu spielen. Was war das für ein tolles Gefühl, sich in einem riesigen Becken voller kleiner Plastikbälle einfach fallen zu lassen. Oder die anderen Kinder mit den leichten Bällen einfach abzuwerfen. Oder, oder oder… Wer seine Kindheitsgefühle wieder ein wenig anheizen möchte, der kann in London ja mal in die “Bällebad Bar” gehen und dort ein Drink bestellen. huhu Die sogenannte Ball Pit Bar von Ballie Ballerson befindet sich im Szeneviertel Shoreditch. Und das passt da ziemlich gut rein, wie ich finde. Die Bar hat mehrere Bereiche und Tanzflächen, die voller Plastikbälle sind. Da kann man direkt einmal tief eintauchen oder sich fallen lassen. Das Ganze macht auf jeden Fall richtig Spaß! Die Bar ist richtig groß, sie hat zwei Ballgruben, auf die jeder zugreifen kann, und eine goldene, die ausschließlich den VIP-Kunden vorbehalten ist. Die gesamte Bar ist von einem…

Zuletzt geändert am 10. März 2019 um 22:13 Uhr


Du wolltest schon immer mal ein Bier im Wohnzimmer von Sherlock Holmes trinken? Im Sherlock Holmes Pub in London kannst Du dies quasi tun. Der Pub stellt einen sehr originären Nachbau der Wohnung von Sherlock Holmes 221B Baker Street dar. Genau wie in der “echten” Wohnung in der Baker Street geht man über eine Treppe hoch ins Obergeschoss, wo es vor Ausstellungsstücke, kleinen Details und Bildern nur so wimmelt. Der Sitzbereich ist ebenfalls im klassischen Sherlock Stil gehalten – edler Vintage. Wenn man dort sitz und sein Bierchen trinkt, könnte man fast denken, man säße tatsächlich bei Sherlock und Dr. Watson in der Wohnung. Man fühlt sich ein wenig wie in das viktorianische London von Conan Doyle zurückgezogen. Für jeden Sherlock Fan sollte der Pub also auf jeden Fall auf der Liste stehen. Der Sherlock Pub ist ein detailreicher Nachbau der 211B Baker Street Der Sitzbereich des Pubs ist auch…

Zuletzt geändert am 11. April 2019 um 07:50 Uhr


Update 11. April 2019: Die EU hat Großbritannien einen weiteren Aufschub des Brexit bis zum 31.10.2019 gewährt. Somit bleibt UK bis Ende Oktober erstmal in der EU. Ich denke, dass es entweder genug Zeit ist, um entsprechende nationale Regelungen zu treffen, um kein Chaos bei dem harten Brexit zu verursachen oder, dass ggf nochmal ein zweites Referendum stattfindet. Dass nochmal mit der EU verhandelt wird bzw. dass sich UK mit der EU auf einen weichen Brexit einigen, halte ich derzeit für unwahrscheinlich. Du kannst also erstmal in Ruhe für die kommenden Monate deine Reise planen! Update 1. April 2019: Das Parlament hat derzeit das 3. ausgearbeitete Abkommen der Regierung missbilligt. Aktuell sieht es danach aus, als würde UK die EU am 12. April oder sehr viel später verlassen, wenn die Briten an der Europaparlamentswahl teilnehmen sollen. Ein 2. Referendum könnte ebenfalls noch möglich sein, ist aber aufgrund der jüngsten Ereignisse…

Zuletzt geändert am 11. Februar 2019 um 20:34 Uhr


Wer auf kuriose und abgefahrene Sachen steht, dem kann ich das Grant Museum of Zoology der UCL (University College London) ans Herz legen. Mir wurde dieses Museum von einem Freud empfohlen, und als ich es vor kurzem besucht habe, hätte ich auch Stunden dort verbringen können, obwohl es eigentlich gar nicht so groß ist. Ich habe diesen Artikel geschrieben, um Dir zu zeigen, was Dich dort erwartet. Meine Highlights möchte ich Dir gerne präsentieren (wenn Du Dich überraschen lassen möchtest, scrolle schnell an den Bildern vorbei 😉 ). Der Eingang des Grant Museum of Zoology der UCL Über das Grant Museum of Zoology der University College London Das Grant Museum of Zoology der UCL ist eine der ältesten naturkundlichen Sammlungen in Großbritannien und das letzte naturkundliche Museum in London. Die Sammlung beherbergt 68.000 zoologische Exemplare und ist ein einzigartiges Fenster für das gesamte Tierreich. Das Grant Museum für Zoologie und…

Zuletzt geändert am 7. März 2019 um 23:44 Uhr


Du hast Deinen Flug nach London über London Luton gebucht und fragst Dich nun, wie Du am besten vom Luton Airport in die Londoner Innenstadt kommst? In diesem Artikel erfährst Du, welche Alternativen es gibt und welche ich bevorzuge. Wo ist Luton eigentlich? Luton befindet sich nicht in London. Billigairlines wie Easyjet oder Ryanair fliegen die außerhalb gelegenen Airports an, um Kosten zu sparen. Denn im Vergleich zu London Heathrow sind die Gebühren für Start / Landung hier deutlich geringer, sodass die günstigeren Flugpreise überhaupt darstellbar sind. Luton befindet sich im Norden von London. Vom Stadtzentrum aus sind es ca. 55-60 km. Folgende Karte zeigt Dir, wo sich der Airport genau befindet: Möglichkeit 1: Mit dem Bus von Luton Airport nach London Der Bus ist mein persönlicher Favorit für den Transport von Luton nach London. Zum einen ist er im Vergleich sehr günstig und dennoch schnell. Wo finde ich die…

Zuletzt geändert am 11. Februar 2019 um 20:34 Uhr


In diesem Artikel möchte ich Dir eines meiner Lieblingscafes in London vorstellen: das Monmouth Coffee. Immer wenn ich mich auf dem Borough Market rumtreibe, führt mein Weg unausweichlich auch hier vorbei, um einen der besten Kaffees der Stadt zu trinken. Allein an der Schlange kann man schon erkennen, dass nicht nur ich hier gerne meinen Kaffee trinke, sondern viele andere auch, sowohl Touristen als auch die Londoner selbst. Viele Londoner kaufen hier Ihren Kaffee “auf Vorrat”. Monmouth Coffee hat zwei Läden, den ursprünglichen Laden in der Monmouth Street in Covent Garden, den anderen in der Park Street am Borough Market. Monmouth hat 1978 angefangen, Kaffee zu rösten und zu verkaufen. Am Anfang rösteten sie im Untergeschoss des Geschäfts in der Monmouth Street in Covent Garden. Fast dreißig Jahre später, im Jahr 2007, nachdem das weitere Geschäft in Borough Market eröffnet wurde und sie aus dem Keller in Covent Garden herausgewachsen…

Zuletzt geändert am 12. März 2019 um 21:21 Uhr


Einmal London aus der Luft zu sehen, nicht aus dem Shard, nicht aus dem Flugzeug, nein; sondern vom Hubschrauber aus. Das ist schon immer einer meiner Träume gewesen, den ich mir jetzt zusammen mit The London Helicopters erfüllen konnte. Und das beste dabei ist, dass der Anbieter regelmäßig fliegt, sodass die Rundflüge für jedermann zugänglich sind! Ich berichte in diesem Artikel über meine Erfahrungen, zeige meine Unmengen an Fotos und habe noch ein kleines Video für Dich zusammengeschnitten – mit der Hoffnung, das nur annähernd so viel von dem tollen Erlebnis bis zu dir ankommt, wie ich es erleben durfte! Inhaltsverzeichnis Der Rundflug über London – meine Erfahrungen Wie teuer ist der Hubschrauber Rundflug über London und wo kann ich buchen? Was gibt es sonst noch zu beachten? (Wetter, Gewicht etc.)
 Wo starten die Hubschrauber Rundflüge über London? Der Rundflug über London – meine Erfahrungen Ich bin zuvor nie Hubschrauber…

Zuletzt geändert am 30. Dezember 2018 um 13:00 Uhr


In diesem Artikel möchte ich gerne meine Erfahrungen mit dem Hampton Hotel in Croydon teilen. Gerne möchte ich auch diesen Artikel dazu nutzen, meine grundsätzlichen Erfahrungen mit Croydon mitzuteilen, weil ich doch schon häufiger gefragt werde, ob man da wohnen kann und wie das so läuft. Mein erstes Mal richtig Croydon Ich muss gestehen, dass ich in diesem Jahr das erste Mal ein Hotel in Croydon hatte. Ich war zwar zuvor des öfteren mal dort, um zu schauen, was hier so abgeht, aber so richtig gewohnt hatte ich hier zuvor noch nie. Ich hatte einen meiner letzen Aufenthalte ziemlich spontan geplant, sodass die zentralen und bezahlbaren Hotels bereits ausgebucht waren. Naja, da ich kein Vermögen loswerden wollte und auch nicht unbedingt in einer Dreckhöhle absteigen wollte, dachte ich mir, dass ich doch schon immer mal nach Croydon wollte. So geschah es also – ich buchte mein Hotel in Croydon. Ich…

Zuletzt geändert am 1. Oktober 2018 um 18:31 Uhr


Du liebst ein wenig den Nervenkitzel und sagst auch nicht nein, wenn Du die Gelegenheit hast, dass Dein Adrenalinspiegel mal ein wenig in die Höhe getrieben wird? Dann habe ich vielleicht eine gute Idee für Deinen nächsten London Trip: Die ArcelorMittal Orbit Slide (auch Rutsche genannt). Das riesige Stahlkonstrukt verbindet einen herrlichen Ausblick aus dem Londoner Osten auf die Stadt und Canary Wharf / Finance District mit einem tollen Erlebnis. Über den ArcelorMittal Orbit Der ArcelorMittal Orbit ist ingesamt 115 Meter hoch und gilt als einer der schönsten Aussichtstürme in Großbritannien. Er befindet sich im Queen Elizabeth Olympiapark in Stratford im Osten der Stadt. Die von ArielorMittal entworfene großartige Schleifenstruktur von Anish Kapoor und Cecil Balmond ist ein Symbol des Queen Elizabeth Olympic Park und der Olympischen Spiele, die 2012 in London stattfinden. Von der Aussichtsplattform hat man einen tollen 360 Grad Blick auf die Stadt. Mit dem Fahrstuhl kann…

Zuletzt geändert am 10. August 2018 um 21:54 Uhr


Bei dem heißen Wetter, was aktuell draussen ist, ist eine Bootsfahrt über dem kühlen Nass immer eine gute Idee. Eine sehr historische und außerordentlich idyllische Bootsfahrt kann man ein wenig fernab vom Trubel Londons durch den Regent’s Canal machen. Boote fahren hier regelmäßig zwischen Little Venice (Paddington) nach Camden Town. Ich berichte in diesem Artikel über meinen tollen Ausflug im Norden Londons. Mit dem Kanalboot durch die engen Kanalstrassen Londons Die Bootsfahrten von und nach Camden finden auf mehr als 100 Jahre alten Kanalbooten statt. Ich habe meine Fahrt an einem sonnigen Sommertag mit “Jason’s Trip” gemacht. Jason’s Trip ist die ursprüngliche Regent’s Canal Tour und ist seit 1951 in Betrieb. Jason ist ein authentisches, 108 Jahre altes Kanalboot, das ursprünglich als Frachtschiff auf den Kanälen diente, bevor es mit einem Dieselmotor ausgestattet und passagierfähig umgebaut wurde. Vor ca 100 Jahren wurden die alten Kanalboote als Transportmittel in London verwendet.…

Zuletzt geändert am 10. Dezember 2018 um 20:14 Uhr


Das Duck & Waffle ist eines der beliebtesten und höchst gelegenen Restaurants in London. Im 40 Stockwerk des Wolkenkratzers Heron Tower befindet sich das Restaurant / Bar, in dem man sehr gut frühstücken, “lunchen”, “dinnern” oder einfach abends einen Drink genießen kann – und das bei einem 360 Grad Blick rund um/auf London! Über das Duck & Waffle Das Duck & Waffle ist das höchste 24/7 Restaurant in London. Der Begriff “Duck & Waffle” stammt vom für das Restaurant bekannteste Gericht – Waffeln mit Ente. Was für viele Deutsche eher etwas befremdlich klingt, ist in UK weit verbreitet ein gern gegessenes Gericht. Alternativ zur Ente wird auch oft Hähnchen zur Waffel gegessen. Duck & Waffle zaubert traditionelle britische Küche mit vielen europäischen Einflüssen. Frühstück, Brunch, Late Night Dinner, Desserts: “Duck & Waffle” ist das ganze Jahr täglich 24/7 geöffnet und servieren von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang – und…

Zuletzt geändert am 1. Juni 2018 um 18:28 Uhr


Die Houses of Parliament samt ihrer berühmten “Anhängsel”, dem Big Ben (Elizabeth Tower) gehören zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten in London. Bei vielen bleibt es aber beim äußerlichen fotografieren. Was viele gar nicht wissen – man kann die Houses of Parliament besichtigen! Das Parlament öffnet regelmäßig seine Tore für Besucher, Touristen und interessierte Einheimische gleichermaßen. Ich habe mich auf den Weg zu den Houses of Parliament gemacht, um an der Tour teilzunehmen und hier zu berichten! Die Houses of Parliament Tour – ein Mix aus Politik und Geschichte Zugegeben, ich verstehe nicht viel vom politischen System der Briten. Was aber aus der Schule hängen geblieben ist, ist eine Erinnerung, in der sich viele Politiker lautstark anschreien, was die Briten dann als “diskutieren” bezeichnen. Dank des Besuchen hier im Londoner Parlament bin ich nun etwas schlauer geworden. Die Tour lässt sich als selbstgestaltete Audio-Tour oder geführte Tour in unterschiedlichen Sprachen buchen.…

Zuletzt geändert am 5. Mai 2018 um 14:29 Uhr


London Fans aufgepasst! In London gibt es seit einiger Zeit ein neues, absolut interessantes und so in seiner Art einzigartiges Erlebnis – das Postal Museum. Wer jetzt denkt “wie langweilig, ein Museum”, der irrt gewaltig. Das Postal Museum beherbergt ein altes Stück unterirdisches Schienennetzwerk, was der Öffentlichkeit erst mit Eröffnung des Museums zugänglich gemacht wurde. Mail Rail is back in business Für mehr als 75 Jahren war es eine wichtige Arterie in Großbritanniens Kommunikationsnetz, die man nicht sehen konnte. Ich spreche hier von dem unterirdischen Post-Schienennetzerk der Royal Mail. Die sogenannte Mail Rail war von 1927 bis 2003 eine eigene “Underground” für den Briefverkehr in London und ganz Großbritannien. Im 20. Jahrhundert bestand die Kommunikation überwiegend aus dem Briefverkehr. In Hochzeiten musste die Royal Mail mehr als 4 Millionen Briefe pro Tag (!) annehmen, verarbeiten und an die Richtigen Stellen lotsen. Was kaum jemand weiß: die Royal Mail verwendete hierfür…

Zuletzt geändert am 10. Dezember 2018 um 20:14 Uhr


Viele Londonreisende wollen nicht nur London sehen, sondern auch das nicht weit entfernte Windsor Castle, eines der meist besuchten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Großbritannien. Ich habe mich an einem schönen Sommertag einmal auf den Weg nach Windsor gemacht, um hier von meinem Tagesausflug zu berichten. Eines vorab – die Fahrt lohnt sich auf jeden Fall, und der ganze Abflug war mit weniger Aufwand verbunden, als ich zunächst befürchtet hatte! Inhaltsverzeichnis Über Windsor Castle Highlights  Tickets Anreise Über Windsor und Eton Über Windsor Castle Das Windsor Castle ist ein Wohnsitz der Königin und bereits über 900 Jahre königlicher Geschichte „auf dem Buckel“. Schon in der Grundschule bin ich das erste Mal im Englisch Unterricht auf Windsor Castle gestoßen, damals besonders durch Bilder in meinen Lehrbüchern. Später habe ich es immer wieder mal im Fernseher gesehen, ich kann mich noch an große Paraden erinnern. Windsor Castle ist wahrscheinlich DAS Aushängeschild der britischen…

Zuletzt geändert am 26. März 2018 um 22:20 Uhr


Wer Pancakes so wie ich liebt, der sollte in London unbedingt mal zu My Old Dutch gehen. Zugegeben – My Old Dutch ist jetzt kein klassischer britischer/londoner Laden (Holländer eben…), aber wer gute Pancakes mag, wird um die Holländern wohl auch kaum einen Umweg machen können. My Old Dutch ist kein 0815-Pfannkuchenhaus, sondern bietet ziemlich verrückte Variationen an, bei denen man aufpassen muss, dass man keinen Zuckerschock bekommt. Über My Old Dutch Wer unter Diabetes leidet, sollte vielleicht My Old Dutch meiden. Auch wer sich “Low Carb” ernährt, wird hier wohl nur am Cheat-Day hingehen. Das erste Pfannkuchenhaus von My Old Dutch wurde 1958 zwischen dem West End, Covent Garden & der City gegründet. My Old Dutch bietet herzhafte und süße Pfannkuchen sowie eine Auswahl an Salaten, traditionellen holländischen Vorspeisen und Desserts. Die Atmosphäre ist freundlich und entspannt, was My Old Dutch auch zu einem tollen Ort für Familien und Kinder macht. Die Variationen…

Zuletzt geändert am 8. März 2018 um 17:32 Uhr


Schiff Ahoi in Greenwich, London. Wenn Du noch nicht an Deck bist, worauf wartest Du dann noch? In Greenwich haben London Fans die Möglichkeit, ein altes Segelschiff, die Cutty Sark, zu besichtigen. Das Schiff ist zu einem interaktiven Museum umgebaut worden und lässt nicht nur Herzen von Schiff- und Geschichtsliebhaber höher schlagen. Über Cutty Sark Die Cutty Sark war ein großes Handelssegelschiff, welches 1869 gebaut worden ist. Damals galt das Schiff als das schnellste Schiff ihrer Art. Das Schiff gehört zum Schiffstyp „Klipper“. Bis 1877 wurde das Schiff insbesondere für den Teehandel eingesetzt, was aber unterm Strich nicht lange gehandhabt wurde, da dies irgendwann durch Dampfschiffe übernommen wurde. Im Zuge dessen haben die Briten u.a. in der Cutty Sark Opium im Tee nach China geschmuggelt. Als die chinesischen Behörden Widerstand leisteten, führten die Briten zwei Kriege (1839-1843 und 1856-1860), wobei sie Hongkong eroberten und andere Häfen dazu zwangen, sich dem…

Zuletzt geändert am 25. Februar 2018 um 17:00 Uhr


Es gibt nur wenig Städte, die so gut wie jedem etwas zu bieten haben. Einer dieser Orte ist London. Ob es um Kultur, Geschichte, Sport oder einfach nur Party geht: Die britische Hauptstadt hat für praktisch jeden Geschmack das Richtige zu bieten. Allerdings hat in London auch alles seinen Preis. Andererseits gibt es für Studenten zahlreiche Rabatte bei Eintrittsgeldern und anderen Ausgaben. Sehenswürdigkeiten mit Studentenrabatten Folgende Sehenswürdigkeiten bieten spezielle Studentenrabatte an. Der deutsche Stundenausweis ist auf Verlangen beim Eintritt bzw. beim Ticketkauf vor Ort vorzulegen: Tower of London – Die wichtigste Sehenswürdigkeit Londons zu benennen ist aufgrund der großen Auswahl unmöglich. Beim Tower handelt es sich in jedem Fall um eine der ältesten Attraktionen. Im 11. Jahrhundert errichtet war er früher Residenz wie auch Gefängnis und beherbergt bis heute die Kronjuwelen Groß Britanniens. Der reguläre Eintrittspreis beträgt derzeit 21,50 Pfund. Studenten zahlen dagegen ein Eintrittsgeld von 16,40 GBP. Weitere Infos…

Zuletzt geändert am 31. Januar 2018 um 21:20 Uhr


In diesem Artikel möchte Dir über meinen Aufenthalt in der Horizons Accommodation in London berichten. Ich habe hier im August 2017 für eine ganze Woche gewohnt, da es mir als günstige und zentrale Unterkunft empfohlen wurde. Über Horizons Accommodation Das Horizons Accommodation London befindet sich im Londoner Stadtteil Lambeth, nur zehn Gehminuten von der Tube-Station Stockwell entfernt. Die gut angebundene Lage ist ideal für den Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der britischen Hauptstadt. Oval Station sowie zahlreiche Buslinien sind ebenfalls nicht weit entfernt. Lambeth ist ein sicherer Stadtteil mit Parks und Geschäften. Das Hotel verfügt über 40 Zimmer mit Bad, Kühlschrank und Fernseher. Die Zimmer des Hotels sind zweckmäßig ausgestattet und sauber. Die Zimmergröße ist angemessen angesichts des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dank kostenlosem WLAN-Zugang in den öffentlichen Bereichen und auf den Zimmern bist du immer erreichbar. Zur Ausstattung des Hauses zählt zudem gegen Zahlung einer Gebühr der Zugang zu einem erstklassigen Health-…

Zuletzt geändert am 21. Februar 2019 um 19:24 Uhr


London ist ja oftmals ein Ort entscheidender Erfindungen oder historischer Geschehnisse. Eine für uns alle enorm wichtige physikalische Errungenschaft befindet sich mitten in Greenwich – und zwar der Nullmeridian. Im Royal Observatory Greenwich kann man eine richtig beeindruckende Ausstellung zu diesem Thema bestaunen! Nullmeridian Royal Observatory – der Ursprung unserer Navigation Menschen haben schon immer irgendwie Navigiert, sei es anhand des Sonnenstandes oder anhand von Sternbildern. Besonders wichtig ist jeher eine korrekte und möglichst Navigation in der Schifffahrt. Früher haben die alten Segelschiffe zur Zeit des British Empires, insbesondere die der British East India Company, anhand von Sternbildern navigiert. Das Problem: an verschiedenen Orten der Erdkugel stehen die Sternbilder anders am Himmel, was eine genaue Positionsbestimmung unmöglich machte. Wer aber seine Schiffe korrekt und zielgerichtet navigieren konnte, war schneller und sicherer vor Schiffbrüchen. Also waren es insbesondere britische Physiker, die versucht haben, mit diversen Navigations-Methoden eine möglichst exakte Positionsbestimmung herzuleiten.…