Londonblogger.de

Das Museum of London

Zuletzt bearbeitet am 28.06.2019 von Tim Eichert

Vorweghinweis: Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Affiliate-Links dar. Was das genau ist, erfährst Du in der Datenschutzerklärung unter Punkt 9. Da Unternehmen oder Marken genannt werden, deklariere ich Inhalte mit Marken/- Unternehmensbezug als Werbung. Mein Hauptinteresse gilt aber der unabhängigen Berichterstattung aus London ❤️

*Werbung
*Werbung

In diesem Artikel möchte ich Dir unbedingt das Museum of London vorstellen. Wenn Du London genau so toll findest wie ich, dann wirst Du das Museum erst recht lieben! Was Dich im Museum alles erwartet? Finde es hier heraus!

Der Eingang des Museums of London lässt gar nicht auf eine so tolle und umfangreiche Ausstellung vermuten
Der Eingang des Museums of London lässt gar nicht auf eine so tolle und umfangreiche Ausstellung vermuten

Über das Museum of London

Das Museum of London thematisiert überraschender Weise London in allen möglichen Facetten. Es erzählt die atemberaubende Geschichte dieser tollen Stadt, und das über wirklich alle Jahre hinweg. Die Ausstellungen fangen weit vor der Zeit Christus an, machen dann einen Schlenker über London in der römischen Zeit, gefolgt von spannenden Eindrücken aus der Zeit des großen Feuers, was die Stadt fast komplett zerstörte. Auch die Pest ist ein Thema. Danach wird es aber auch hier wieder freundlicher, denn es geht langsam Richtung Industrialisierung, zum rasanten Wachstum der Stadt, zur Errichtung des Bankenviertels und schließlich zur Entwicklung der Gesellschaft in London in den letzten 100 Jahren bis heute. Das Museum ist echt abwechslungsreich, hier hängen nicht nur langweile Infotafeln, sondern das Museum lebt! Besonders interessant fand ich eine interaktive Darstellung des großen Feuers, aber auch eine Ausstellung von Kleidern aus der viktorianischen Zeit, oder auch die Anfänge der Underground, die hier gezeigt werden. Ein Highlight ist sicherlich auch die alte Staatskutsche des Lord Mayor. Ich persönlich könnte stundenlang in diesem Museum verweilen, und wenn Du London liebst, dann wird es Dir sicherlich genauso gehen!

museum-of-london-telefonzelle

museum-of-london-kleider

museum-of-london-heathrow

Benjamin Zephaniah, der enorm wichtig für Londons Kulturentwicklung war.
Benjamin Zephaniah, der enorm wichtig für Londons Kulturentwicklung war.

Öffnungszeiten, Eintritt, Wie komme ich hierhin?

Das Museum of London hat jeden tag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, allerdings wird um eine Spende gebeten. Das Museum befindet sich in der 150 London Wall, Du erreichst es am schnellsten, wenn Du die Tube/Underground bis St.Pauls nimmst (Central Line). Mit dem Bus erreichst Du das Museum mit der Linie 4, 8, 25, 56, 100, 172, 242 und 521. Von hier aus sind es ca. 10 Minuten zu Fuss. Der Eingang befindet sich übrigens oben, sprich Du musst vorher eine Treppe hochgehen, nicht das Du es verfehlst.

Quelle: Google Maps
Quelle: Google Maps
*Werbung
*Werbung
Kategorien

ÜBER MICH

Ich bin Tim, ich liebe London und teile gerne meine Erfahrungen und Erlebnisse, die ich in dieser wundervollen Stadt erlebe bzw. erlebt habe. In meinem London Blog erfährst Du alles Wissenswerte über Deine Reise. Ich führe meinen Blog bereits seit ca. 7 Jahren als Herzensangelegenheit. Meine Seite wurde oft kopiert, aber das Original bleibt das Original – mit allen Ecken und Kanten. Gerne beantworte ich auch Deine Frage über die Kommentarfunktion – so schnell wie mir möglich!

*Werbung

WERBUNG

Eine Antwort

  1. Wenn ich wieder in London bin, da muss ich da einmal vorbeischauen. Schade, da ich letztens daran nicht gedacht habe, als ich meine Zeit in London eingeplant habe. Auf jeden Fall ist es eine wichtige Sehenswürdigkeit, die man in London besuchen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es GIBT NOCH MEHR IN LONDON ZU ENTDECKEN:

Currywurst in London – BishBash Bangers

Wer nach London fährt, wird es sehr schnell merken – das Angebot an Restaurants, Bistros und Fast Food Ständen ist nahezu unendlich groß. Besonders auf