Londonblogger.de

Die neue Elizabeth Line

Zuletzt bearbeitet am 14.07.2022 von Tim Eichert

Vorweghinweis: Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Affiliate-Links dar. Was das genau ist, erfährst Du in der Datenschutzerklärung unter Punkt 9. Da Unternehmen oder Marken genannt werden, deklariere ich Inhalte mit Marken/- Unternehmensbezug als Werbung. Mein Hauptinteresse gilt aber der unabhängigen Berichterstattung aus London ❤️

*Werbung
*Werbung

Londons neuste Rail Line wurde jungst für Passagiere geöffnet. Die Elizabeth Line verbindet u.a. Heathrow mit dem Zentrum und wurde namentlich der Queen gewidmet. Stationen im Zentrum sind u.a. Paddington, Tottenham Court Road und Liverpool Street. Neun brandneue Bahnhöfe im Zentrum von London werden bzw. wurden eröffnet und bieten montags bis samstags von 06:30 bis 23:00 Uhr alle fünf Minuten Verbindungen der Elizabeth-Linie an.

Die Elizabeth Line wird zukünftig die lilafarbene Line sein. Du kannst sie wie alle anderen Lines ganz normal mit der Oyster Card, Travelcard oder Pay as you Go Kreditkarte oder mobile Payment nutzen. Es handelt sich übrigens um die alte Crossrail Line, wobei Crossrail dieses Netzwerk gebaut hat.

Hier findet du den Streckenplan der Elizabeth Line.

Die neuen Stationen der Elizabeth-Linie sind einfach zu navigieren und für jedermann zugänglich. Jede Station hat ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter, der von verschiedenen Architekten entworfen wurde, um die Umgebung und das Erbe der Umgebung widerzuspiegeln.

Die neue Elizabeth Line bietet den Fahrgästen ein komfortables Fahrerlebnis:

Bahnsteigkantengitter – eine Sicherheitsbarriere, die hilft, den Bahnsteig kühl zu halten und Beleuchtung, Schilder, Lautsprecher und Videoüberwachung bietet
Fahrgastinformationen über jeder Tür – zeigen abfahrende Züge an
Leicht lesbare Schilder mit einer klaren, zugänglichen Sprache, die durch Symbole unterstützt wird
Neu gestaltete Sitzgelegenheiten
Die Bereiche außerhalb der Bahnhöfe haben breitere Gehwege und sind deutlich fußgängerfreundlicher und barrierefreier und somit behindertengerecht
Die Züge sind leise, modern und gut klimatisiert und belüftet. Das ist sehr angenehm.

Zu guter Letzt noch ein interessantes Video von Crossrail zum Bau dieser Linie:

Header Bild: © Crossrail

*Werbung
*Werbung
Kategorien

ÜBER MICH

Ich bin Tim, ich liebe London und teile gerne meine Erfahrungen und Erlebnisse, die ich in dieser wundervollen Stadt erlebe bzw. erlebt habe. In meinem London Blog erfährst Du alles Wissenswerte über Deine Reise. Ich führe meinen Blog bereits seit ca. 7 Jahren als Herzensangelegenheit. Meine Seite wurde oft kopiert, aber das Original bleibt das Original – mit allen Ecken und Kanten. Gerne beantworte ich auch Deine Frage über die Kommentarfunktion – so schnell wie mir möglich!

*Werbung

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es GIBT NOCH MEHR IN LONDON ZU ENTDECKEN:

Fahrrad mieten in London

Ein Fahrrad mieten in London ist ganz einfach und fast überall möglich. Gerade weil die Strassen immer verstopft sind, weil so viele Autos durch die