Londonblogger.de

Eichhörnchen in London

Eichhörnchen in London – Überall!

Eichhörnchen in London – Überall!

Vorweghinweis: Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Affiliate-Links dar. Was das genau ist, erfährst Du in der Datenschutzerklärung unter Punkt 9. Da Unternehmen oder Marken genannt werden, deklariere ich Inhalte mit Marken/- Unternehmensbezug als Werbung. Mein Hauptinteresse gilt aber der unabhängigen Berichterstattung aus London ❤️

Wer das erste Mal in London ist, dem wird sehr schnell auffallen, dass an ziemlich vielen Ecken eine riesige Menge an grauen Eichhörnchen in London rumläuft. In diesem Artikel berichte ich, was es damit auf sich hat.

Eichhörnchen in London – das Grauhörnchen

Besonders in den zahlreichen Parks von London wie z.B. der Hyde Park oder der St. James’s Park begegnet man ihnen stets – den Grauhörnchen. Grauhörnchen (Sciurus carolinensis). Das besondere Eichhörnchen wurde vor langer Zeit aus Nordamerika eingeschleppt und lebt seither in ganz Großbritannien, wo es zunehmend das klassische rote Eichhörnchen verdrängt. Sicherlich ist Dir dann schon mal aufgefallen, dass das Grauhörnchen auch im Winter anzutreffen ist. Das liegt daran, dass es im Gegensatz zu seinem “Feind”, dem roten Eichhörnchen, keinen Winterschlaf hält. Aber auch in Deutschland breitet sich das Grauhörnchen langsam aus.

Eichhörnchen London

Die kleinen Tiere sind besonders im Herbst sehr aktiv und sind alles andere als scheu. Mit ein wenig Geduld kann man eins anlocken und ihm etwas Brot geben. Ich glaube, dass man das eigentlich nicht soll, aber es macht ja jeder, und besser fett als verhungert. Schließlich ist das graue Eichhörnchen mittlerweile eine Art Attraktion geworden. Mir ist auch schon mal eins am Körper hochgeklettert, obwohl ich gar nichts in der Hand hatte und einfach nur durch den St. James’s Park gelaufen bin. Das ist dann natürlich nicht so cool, für mich schon, aber für ältere Menschen vielleicht ein großer Schreck.

Ich finde die grauen Eichhörnchen in London sehr süß und cool – Sie haben mittlerweile keine Angst vor Menschen und man kann Sie auch füttern. Wer in London ist, sollte dementsprechend auf jeden Fall einmal in den Park gehen und versuchen, ein Eichhörnchen anzulocken. Mich würde interessieren, was Deine Erfahrungen mit den Grauhörnchen in London ist! Hinterlasse mir ein Kommentar oder schreibe einen Post bei Google+, es würde mich sehr freuen!

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wissen/graue-gefahr-fuer-die-roten-eichhoernchen/6489632.html

Kategorien

ÜBER MICH

Ich bin Tim, ich liebe London und teile gerne meine Erfahrungen und Erlebnisse, die ich in dieser wundervollen Stadt erlebe bzw. erlebt habe. In meinem London Blog erfährst Du alles Wissenswerte über Deine Reise. Ich führe meinen Blog bereits seit ca. 7 Jahren als Herzensangelegenheit. Meine Seite wurde oft kopiert, aber das Original bleibt das Original – mit allen Ecken und Kanten. Gerne beantworte ich auch Deine Frage über die Kommentarfunktion – so schnell wie mir möglich!

LONDON PASS


Mein Tipp: Der London Pass – spart Zeit und Geld wenn Du viele Sehenswürdigkeiten in London sehen möchtest. Kein lästiges Anstehen mehr und einmal zahlen – alles sehen!

Aktuelle Gutscheincodes: lon10se – 10-15% Rabatt auf 3, 6 und 10 Tages-Pässe – gültig bis 31.10.2020
—>Gutscheincode jetzt einlösen*

 

8 Antworten

  1. Die Hörnchen-Fütterung im Kyoto Garden im Holland Park war wieder ein Riesen-Spaß. Ich hatte eine Tüte Nüsse dabei und hätte den ganzen Tag dort verbringen können … Aber es gab ja noch so viel zu entdecken.

    Also Tim, Du solltest unbedingt mal die Chislehurst Caves entdecken und darüber berichten. Ich bin begeistert. Das war ein tolles Erlebnis.
    Chislehurst Höhlen Eintritt 6 Pfund
    Caveside Cl Old Hill Chislehurst BR7 5NL
    Von der Charing Cross Station mit Sotheastern Sevenoaks bis Chislehurst ca. 45 Minuten

  2. Vor zwei Jahren war ich das erste Mal in London, gerade als der große Tube-Streik war. Die Stadt hat mich sofort gefangengenommen. Ich fühlte mich auf Anhieb wohl. Durch den Streik bin ich sehr viel zu Fuß gegangen. Das mache ich auch sehr gerne. Es stand auch der Holland Park auf meiner Reiseplanung, die ich übrigens auch über diesen großartigen Blog geplant habe. Dort im Kyoto-Garden angekommen, packte ich meinen Müsliriegel aus und dacht noch, ach die Pfauen wollen vielleicht ein Stück…. Sofort war ein Hörnchen da, rannte mein Bein hinauf und setzte sich neben mir auf die Rücklehne der Bank. Geduldig und vorsichtig nahm es die Stücke meines Müsliriegels (ich habe brüderlich geteilt) entgegen. Als der Riegel alle war, sah es mich erwartungsvoll an. Leider hatte ich nicht mehr und sagte dies dem Hörnchen (ich war alleine im Park ;). Es solle doch gerne in meinem Rucksack nachsehen. Und Leute, was soll ich Euch sagen, es kletterte in meinen Rucksack und sah nach. Seitdem bin ich dem Zauber der Hörnchen erlegen … Eines meiner Highlights,… genauso sowie Regent-Kanal bis Camden, die unzähligen Märkte, Greenwich, Chelsea physical Gardens, Kiew Gardens. British Museum etc.
    Dieses Jahr kommen ein paar Märkte dran, die ich noch nicht kenne daran (Danke auch an diesen Blog:), die Emirates Seilbahn und die Chislehurst Kreidehöhlen sowie endlich das Natural History Museum. Eine Woche London ….
    Ach London, ich liebe Dich …

  3. Anlocken muss man die gar nicht groß, es reicht mitunter, so zu tun, als hätte man Futter in der Hand, dann kommen sie schon. Wenn man dann allerdings nichts hat, kann es sein, dass man zum Dank gebissen oder gekratzt wird 🙂 Ist mir im Regent Park passiert.
    Ok, das nächste mal habe ich dann auch wirklich was in der Hand 😉

    Dirk

    1. Das ist aber fies 😀 muss man mit rechnen, einige springen auch einfach auf die Schulter oder auf den Kopf, alles schon erlebt!

  4. Hallo Tim,

    war letztes Jahr im März das erste Mal in London und war insgesamt von der dortigen Tierwelt begeistert. Besonders Regent Park fand ich großartig.
    Als ich jedoch im September 2014 dort war war ich wirklich erstaunt.
    Nachmittags in einem kleinen Park Nähe Savoy hab ich meinen ersten freilebenden Fuchs gesehen.
    Ich traute meinen Augen kaum und 2 Tage später genau am gegenüberliegenden Ufer gleich nochmal.
    London ist eben immer füfr eine Überraschung gut.
    Ich liebe diese Stadt

  5. Die Eichhörnchen sind wirklich super süß und sehr zutraulich. Am liebsten fressen sie Erdnüsse 🙂
    mir ist auch eins das Bein hochgeklettert – mich hats gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warte!

Es GIBT NOCH MEHR IN LONDON ZU ENTDECKEN:

Weihnachtsshopping London

Weihnachten steht mal wieder unerwartet vor der Tür. Das spüren vor allem die Londoner. Während der Weihnachtszeit verwandelt sich die Stadt in ein riesiges Chaos

LONDON PASS GUTSCHEINCODES!

Mein Tipp: Der London Pass – spart Zeit und Geld wenn Du viele Sehenswürdigkeiten in London sehen möchtest. Kein lästiges Anstehen mehr und einmal zahlen – alles sehen!

Aktuelle Gutscheincodes: 

lon10se
– 10-15% Rabatt auf 3, 6 und 10 Tages-Pässe – gültig bis 31.10.2020

LDNBLOGGER – 10 % bei 3-Tages, 6-Tages und 10-Tages Pässen bis 30.09.2020

Werbung