Londonblogger.de

Garden Museum London Erfahrungsbericht

Zuletzt bearbeitet am 30.09.2020 von Tim Eichert

Vorweghinweis: Alle Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, stellen Affiliate-Links dar. Was das genau ist, erfährst Du in der Datenschutzerklärung unter Punkt 9. Da Unternehmen oder Marken genannt werden, deklariere ich Inhalte mit Marken/- Unternehmensbezug als Werbung. Mein Hauptinteresse gilt aber der unabhängigen Berichterstattung aus London ❤️

*Werbung
*Werbung

Der Frühling steht schon fast vor der Tür. Was gibt es da passenderes, als sich mit einem Besuch im Museum ein paar Inspirationen für den eigenen Garten zu holen? Wer gerne einmal mehr über die Geschichte des Britischen „Gardeining“ erfahren möchte, empfehle ich das Garden Museum in sehr zentraler Lage.

Über das Garden Museum

Das Garden Museum erforscht und feiert britische Gärten und Gärten durch seine Sammlung, Wechselausstellungen, Veranstaltungen und Gärten. Besucher können zudem auch eine permanente Ausstellung von Gemälden, Werkzeugen, Ephemera und historische Artefakte sehen: einen Einblick in die einzigartige britische Liebesbeziehung mit Gärten.

Das Gartenmuseum wurde 1977 von Rosemary und John Nicholson gegründet, um die verlassene Kirche St. Mary in Lambeth zu retten, die abgerissen werden sollte. Und tatsächlich befindet sich das Museum heute im alten Kirchenschiff. Ich finde das kreiert eine sehr einzigartige Atmosphäre im Museum und setzt viele Ausstellungsstücke perfekt ins Licht.

Eines meiner Highlights ist der Aussichtsplattform, die auf dem Dach des Museums installiert wurde. Durch eine sehr enge Wendeltreppe klettert man auf einen der Türme hoch und wird mit einem tollen Ausblick auf die Themse, das London Eye sowie die Houses of Parliament belohnt. Natürlich blickt man auch direkt auf die Lambeth Bridge.

Empfehlenswert ist auch das museumseigene Garden Café, welches frische und saisonale Speisen mit Schwerpunkt auf einfachen, hochwertigen Zutaten anbietet. Natürlich mit Blick auf den Garten im Innenhof. Neben dem Café hat das Museum auch einen tollen Shop, in dem man sich einiges für den eigene Garten daheim kaufen kann, wie zum Beispiel Samen, kleine Werkzeuge oder auch viele Bücher mit Tipps und Inspirationen. Für mehr Informationen über das Museum besuche deren Website.

Öffnungszeiten:

Museum:
Täglich von 10:30 Uhr bis 17.00 Uhr

Garden Cafe:
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
Samstag 9-16 Uhr
Sonntag 9-17 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsener: £ 10
Senioren: £ 8,50
Student / Arbeitslos / Kunstpass: £ 5
Familie (1 Erwachsener, 1 Kind): £ 12,50
Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder): £ 25
Kinder unter 6 Jahren: Kostenlos

Die oben genannten Preise beinhalten den Zugang zum Turm als Teil des Tickets. Besucher können den Turm jedoch auch besteigen, ohne den vollen Eintrittspreis für das Museum zu zahlen.

Nur-Turm-Ticket: £ 3 (kostenlos für Kinder unter 18 Jahren)

Wo finde ich das Garden Museum

Das Garden Museum befindet sich in der 5 Lambeth Palace Rd, Bishop’s, London. Von den U-Bahn Stationen Lambeth North Station (Bakerloo) sowie Westminster Station sind es je nur ca. 10 Minuten Fussweg. Wenn Du in Westminster aussteigst, kannst Du natürlich einen malerischen kleinen Spaziergang entlang der Themse machen.

*Werbung
*Werbung
Kategorien

ÜBER MICH

Ich bin Tim, ich liebe London und teile gerne meine Erfahrungen und Erlebnisse, die ich in dieser wundervollen Stadt erlebe bzw. erlebt habe. In meinem London Blog erfährst Du alles Wissenswerte über Deine Reise. Ich führe meinen Blog bereits seit ca. 7 Jahren als Herzensangelegenheit. Meine Seite wurde oft kopiert, aber das Original bleibt das Original – mit allen Ecken und Kanten. Gerne beantworte ich auch Deine Frage über die Kommentarfunktion – so schnell wie mir möglich!

*Werbung

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es GIBT NOCH MEHR IN LONDON ZU ENTDECKEN:

London Greenwich

Ein Ausflug nach Greenwich

Wenn Du mal etwas raus aus den Stadtkern möchtest und die idyllische Umgebung von London erkunden möchtest, dann empfehle ich Dir auf jeden Fall den Stadtteil

tretbootfahren im hyde park

Tretbootfahren im Hyde Park

Der Sommer rückt näher und es zieht die Leute in London in die Parks der Stadt. Erst am Freitag waren es schon frühlingshafte Temperaturen und